Web

 

Disney schluckt deutschen Entwickler von Handy-Spielen

08.11.2005
Zukauf soll geplantes Mobilfunkangebot Disney Mobile unterfüttern.

Um die Wachstumspläne der Internet-Sparte im Bereich Mobile Content weiter zu fördern, hat der US-Medienkonzern Disney den Münchner Handy-Spieleentwickler Living Mobile übernommen. Das Unternehmen wurde Anfang 2001 gegründet und konzentriert sich an den Standorten München, Prag und Singapur auf die Entwicklung und Vermarktung von Handy-Spielen. Vor Living Mobile hatte Disney in diesem Jahr bereits den britischen Handy-Spieleentwickler Minds Eye Production übernommen.

Finanzielle Details des Deals wurden nicht genannt. Das Unternehmen aus North Hollywood erklärte lediglich, dass Living Mobile als Tochter der Walt Disney Internet Group weitergeführt werden soll. Während Unternehmensgründer Stephan Berendsen künftig nur noch beratend für das Startup tätig sein werde, bleibe Thomas Garanin Geschäftsführer von Living Mobile, hieß es. (mb)