Web

 

Disney geht auf Distanz zu Premiere - Verhandlungen mit T-Online

23.05.2006
Der Unterhaltungs- und Medienkonzern Walt Disney geht einem Bericht des "Handelsblatts" zufolge auf Distanz zum Bezahlsender Premiere.

Angesichts des Abonnentenschwunds bei dem Münchner Sender sehe sich Disney nach anderen Vertriebskanälen um, um die Zahl der Zuschauer zu steigern. "Wir sind in Diskussionen mit T-Online", sagte der Chef des Disney Channels, Rich Ross, dem Blatt.

Die Deutsche Telekom baut derzeit ein Hochgeschwindigkeits-Glasfasernetz auf, das künftig auch die Übertragung von Fernsehbildern via Internet ermöglichen soll. Bisher liefen bei Premiere die beiden Kinderkanäle Disney Channel und Jetix exklusiv. Dazu sagte Ross: "Wir wissen nicht, ob Exklusivität immer das Richtige ist." (dpa/tc)