Talent-Management

Diskret Kontakte zu Jobwechslern knüpfen

Ingrid Weidner arbeitet als freie Journalistin ín München.
Seit einigen Jahren nutzt Accenture eine CRM-Software, um den Kontakt zu Jobkandidaten auf Dauer zu pflegen. Heute ist das Talent-Management-Tool ein wichtiger Baustein im Recruiting-Prozess.

Aus den Augen, aus dem Sinn - so geht es vielen Unternehmen, wenn sie mit gut qualifizierten Kandidaten ins Gespräch kommen, gerade aber keine passende Position anbieten können. Das lose Versprechen "Wir bleiben in Kontakt" erweist sich im hektischen Berufsalltag oft als leere Floskel. Simone Wamsteker, die das Recruiting von Accenture in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortet, kennt das Problem. Deshalb musste eine Lösung her: "Wir haben uns vor zwei Jahren entschlossen, eine Plattform für Kandidaten aufzubauen."

Simone Wamsteker, Leiterin Recruiting bei Accenture, hat mit ihren Kollegen etwas gegen das leere Versprechen "Wir bleiben in Kontakt" getan.
Simone Wamsteker, Leiterin Recruiting bei Accenture, hat mit ihren Kollegen etwas gegen das leere Versprechen "Wir bleiben in Kontakt" getan.
Foto: Accenture

Über Talent-Management diskutieren Personaler seit vielen Jahren, doch nur wenige schaffen es, diese Idee professionell umzusetzen. Bei Accenture dauerte es nur dreieinhalb Monate, bis die maßgeschneiderte "Career-Lounge" online war. Wamsteker und ihre Kollegen laden in das geschlossene Forum ehemalige Praktikanten, interessante Studenten, Absolventen und Young Professionals ein. "Wir lernen die Talente auf ganz unter­schiedlichen Wegen kennen", erklärt sie und ergänzt: "Diskretion ist dabei ganz wichtig. Wir knüpfen hier auch Kontakte zu Young Professionals, die sich beruflich verändern wollen."

Eine Community-Managerin kümmert sich

Mittlerweile sind auf der Plattform mehr als 6000 Mitglieder registriert. Imke Reinkelürs betreut als Community-Managerin das Forum. Sie denkt über Inhalte nach, erstellt einen Redaktionsplan für die verschiedenen Zielgruppen, chattet mit den Kandidaten, lädt sie gelegentlich zu Events ein und sorgt dafür, dass Accenture mit ihnen im Gespräch bleibt. "Studenten interessieren sich mehr für Bewerbungstipps und Einstiegschancen, Young Professionals wünschen sich Informationen aus dem Berateralltag und Erfahrungsberichte aus Projekten", berichtet Reinkelürs, die zum Recruiting-Team von Wamsteker gehört.

Die Career-Lounge ist mittlerweile ein fester Bestandteil bei der Personalsuche.
Die Career-Lounge ist mittlerweile ein fester Bestandteil bei der Personalsuche.
Foto: singkh - fotolia.com

Mittlerweile hat sich die Career-Lounge zu einem wichtigen Baustein im Bereich der Personalsuche bei Accenture entwickelt, denn vor allem Young Professionals wollen umworben werden. "Insbesondere die Jüngeren der Generation Y informieren sich intensiv, wenn sie über einen Jobwechsel nachdenken", sagt Wamsteker. Auch weil es kaum erfolgreiche Vorbilder im Talent-Management gibt, probierte Accenture viel aus. Community-Managerin Reinkelürs kümmert sich mittlerweile ausschließlich um die Career-Lounge, moderiert das Forum und lädt zu Treffen ein, damit sich die Kandidaten mit den firmeneigenen Beratern über aktuelle Markttrends austauschen können. Manche empfehlen die Plattform weiter oder vernetzen sich untereinander. Reinkelürs kennt auch die offenen Positionen des Unternehmens, spricht mit ihren Kollegen im Team und empfiehlt Kandidaten. Für Accenture hat sich das Talent-Management schon gelohnt, die Career-Lounge lässt sich aus der Personalarbeit nicht mehr wegdenken. Mittlerweile findet das IT-Beratungsunternehmen schon mehr als 15 Prozent seiner neuen Mitarbeiter über die Plattform, in Zukunft sollen es noch mehr werden.

Talent-Management bei Accenture

Seit 2012 nutzt Accenture ein Bewerber-Management-System, das von der Idee her einem CRM-System ähnelt. Es handelt sich dabei um ein Web-Forum, über das der IT-Dienstleister mit Bewerbern in Kontakt bleibt, die vielversprechend sind, für die sich aber noch keine passende Position fand. Die von Intraworlds entwickelte Talent-Management-Software wurde an die Bedürfnisse der Recruiter von Accenture angepasst. Eine Community-Managerin betreut die mehr als 6000 registrierten Nutzer der Career-Lounge. Mittlerweile gelingt es Accenture, 15 Prozent seiner offenen Positionen über dieses Netzwerk zu besetzen.