NTT-Tochter

Dimension Data übernimmt NextiraOne

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Die NTT-Tochter Dimension Data kündigt die Übernahme des UC- (Unified Communications) und Collaboration-Spezialisten NextiraOne - vorerst aber noch ohne dessen Aktivitäten in Frankreich und Italien.

Im Zuge der zweiteiligen Transaktion erwirbt Dimension Data laut Mitteilung (PDF-Link) mit sofortiger Wirkung die NextiraOne-Aktivitäten in Deutschland, Belgien, Großbritannien, Irland, Luxemburg, den Niederlanden, Österreich, Polen, Portugal, der Slowakei, Spanien, der Tschechischen Republik sowie Ungarn. Falls bestimmte Leistungsziele erreicht werden, kauft Dimension Data Mitte 2015 auch noch die Geschäftstätigkeiten von NextiraOne in Frankreich und Italien erwerben. Der Kaufpreis wurde nicht genannt.

"Mit dieser Transaktion erschließt sich Dimension Data neue Marktsegmente, wir bauen unseren Kundenstamm aus und nehmen 1850 kompetente und gut qualifizierte Mitarbeiter in unsere Unternehmensfamilie auf", kommentiert Dimension-Data-Chef Brett Dawson. "Außerdem bietet uns diese Übernahme die Möglichkeit, unsere Präsenz im mittelständischen Marktsegment auszubauen."

NextiraOne soll bereits in den nächsten drei Monaten in Dimension Data umbenannt werden. Den Integrationsprozess leitet Andrew Coulsen, CEO von Dimension Data Europa. Dem bisherigen NextiraOne-Chef David Winn bleiben die Geschäftsbereiche in Frankreich und Italien verantwortlich; er soll gleichzeitig Dimension Data hinsichtlich der Beziehungen zu Kunden und Herstellern beraten.