Web

 

Digitalbildlösung für Krankenhäuser

24.11.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Zusammen mit EMC hat GE Healthcare ein Paket für die Archivierung und den Austausch von digitalen Bildern in Krankenhäusern geschnürt. Es basiert auf dem "Picture Archiving and Communications System" (Pacs) von GE. Das neue Angebot richtet sich vor allem an kleinere Krankenhäuser, die sich die für Großkliniken entwickelten Systeme nicht leisten können. Es enthält neben einer abgespeckten Version der Pacs Enterprise Edition, Intel-basierende Hardware-Komponenten sowie ein "Clariion-AX-100"-System von EMC, das 12 Serial-ATA-Laufwerke mit insgesamt bis zu 2,25 Terabyte Speicherplatz beinhaltet. GE hat nach eigenen Angaben viel Aufwand in die Programmierung der Lösung gesteckt, um den Installationsaufwand zu verringern. Derzeit testen zwei Krankenhäuser die Lösung in Pilotprojekten. (rg)