Web

 

Digital Island übernimmt Sandpiper Networks

26.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Web-Hosting-Spezialist Digital Island will Sandpiper Networks im Rahmen eines gut 630 Millionen Dollar teuren Aktientausches aufkaufen. Sandpiper ist ein hochspezialisierter Dienstleister, der für Verlage und andere Medienunternehmen die Bereitstellung stets aktueller Inhalte via Internet sicherstellt ("Content Delivery"). Digital Islands CEO (Chief Executive Officer) Ruann Ernst wird den gleichen Posten im neuen Gemeinschaftsunternehmen bekleiden, Sandpiper-Chef Leo Spiegel wird President. Die beiden Sandpiper-Gründer Dave Farber und Andrew Swart erhalten neue Visitenkarten mit den Titeln Chief Scientist respektive Vice-President Software-Engineering. Zu den Kunden des neuen Unternehmens, daß mehr als 1200 Server in 21 Ländern der Erde betreibt, gehören Branchengrößen wie E*Trade, Microsoft und Cisco Systems.