Web

 

Digital Envoy erhält Patent auf Lokalisierung von Online-Nutzern

30.06.2004

"Geo-Targeting" nennt sich eine Methode, mit der sich Internet-Anwender aufgrund ihrer IP-Adresse lokalisiert werden können. So lässt sich etwa feststellen, in welcher Stadt sich ein Nutzer befindet, der mit einer bestimmten Adresse ins Internet eingewählt ist. Auf ein System, das dazu geeignet ist, solche Daten zu erheben, hat nun US Patent and Trademark Office der Firma Digital Envoy ein Patent zugesprochen (Nr. 6,757,740).

Digital Envoy hat bereits seit April 2001 die Lösung "Netacuity" im Programm, der neben dem Heimatort des Surfers auch ermittelt, mit welcher Datenrate er mit dem Netz verbunden ist. Die Identität der Onliner soll dabei anonym bleiben (Computerwoche.de berichtete). Im März 2004 verklagte der Anbieter den Suchmaschinenbetreiber Google. Er verstoße mit seinem Anzeigenprogramm "Ad Sense", das ebenfalls auf Geo-Targeting-Methoden basiert, gegen Lizenzbestimmungen (Computerwoche.de berichtete). (lex)