iOS 10

Diese System-Apps können bald "deinstalliert" werden

14.06.2016
Mit iOS 10 wird es möglich sein, bis zu 23 der von Apple vorinstallierten Apps vom iPhone, iPad oder iPod Touch zu deinstallieren. Um mehr Platz auf dem Gerät zu schaffen, eignet sich die Deinstallation allerdings nicht und bringt auch Nachteile.
System-Apps unter iOS 10 lassen sich deinstallieren.
System-Apps unter iOS 10 lassen sich deinstallieren.
Foto: Apple

Das im Herbst erscheinende iOS 10 für iPhone, iPad und iPod Touch unterstützt die Deinstallation der vorinstallierten System-Apps von Apple. Das dürfte insbesondere für Nutzer interessant sein, welche die Apps von Apple nicht nutzen und stattdessen auf Anwendungen von Drittanbietern zurückgreifen. Wer sich durch das Löschen der Anwendungen mehr Speicherplatz erhofft, wird nach dem Entfernen der System-Apps wohl kaum eine Verbesserung bemerken. Wie Apple mitteilt, werden durch die Deinstallation der insgesamt 23 Apps weniger als 150 MB auf dem internen Speicher freigeräumt. So sorgt die Entfernung wohl primär für einen aufgeräumten Homescreen.

Diese Apps können unter iOS 10 deinstalliert werden

Rechner

iCloud

Erinnerungen

Kalender

iTunes

Aktien

Kompass

Mail

Tipps

Kontakte

Karten

Videos

FaceTime

Musik

Sprachmemos

Freunde

News

Watch-App

Home

Notizen

Wetter

iBooks

Podcasts

(Update) So richtig deinstalliert werden die Apps vom iPhone aber nicht, da die System-Anwendungen Teil des Binärprogramms von iOS sind. Wie Software-Chef Craig Federighi erklärt, werden zwar die Icons vom Homescreen und die Nutzerdaten gelöscht, die Binärdateien bleiben allerdings erhalten. Beim erneuten Herunterladen werden die Apps dann mit den Dateien neu verknüpft. (Update Ende)

Diese Nachteile bringt die App-Deinstallation

Die Deinstallation der Apps kann auch Nachteile mit sich bringen: So lässt sich beispielsweise nach Deinstallation der Podcasts oder Musik-App unter CarPlay auch keine Musik oder ein Podcast mehr abspielen. Eine alternative Drittanbieter-App kann Apples Kommunikationsanlage mit dem Auto nicht ansprechen. Mit der Entfernung der Aktien- oder Wetter-App werden künftig auch keine entsprechenden Informationen mehr in der Benachrichtigungszentrale angezeigt. Wird der Taschenrechner deinstalliert, verschwindet auch das Schnellstart-Icon aus dem Kontroll-Center, auch hier lässt sich keine Drittanbieter-App hinterlegen. Apps wie die Kamera oder Fotos lassen sich nicht vom iPhone, iPad oder iPod Touch löschen, diese sind scheinbar zu tief ins System integriert.

Datenzugriff mobil - aber bitte geschützt - Foto: ArtFamily - shutterstock.com

Datenzugriff mobil - aber bitte geschützt

Das Löschen der Kontakt-App vom Smartphone oder Tablet hat übrigens nicht zur Folge, dass auch die Kontakte verschwinden. Diese sind weiterhin gespeichert und über die Telefon-App verfügbar. Deinstallierte Anwendungen lassen sich wie jede andere App jederzeit wieder über den App Store auf dem Smartphone oder Tablet installieren.

powered by AreaMobile