Die Winter AG überarbeitet ihre Sourcing-Strategie

31.05.2006
Der mittelständische Chipkartenhersteller hat AC-Service mit dem Betrieb der SAP-Applikationen und Weitverkehrsnetze beauftragt.

Der IT-Dienstleister übernimmt im Zuge der Vereinbarung die Verantwortung für den technischen Betrieb der SAP-Systeme, die Applikationsbetreuung und die Weitverkehrsnetzwerke (WANs). Angaben über die Laufzeit und das Volumen des Abkommens machten die Partner nicht. Die Dienste werden für insgesamt 35 Anwender der Winter AG erbracht. Aufgabe von AC-Service ist es unter anderem, die übernommene IT-Landschaft zu optimieren. Dazu werden die SAP-Module FI (Finanzmanagement), CO (Controlling), SD (Vertrieb), MM (Materialwirtschaft), PP (Produktionsplanung) und verschiedenen Schnittstellen auf neue Server im Rechenzentrum des Service-Providers überführt. Im Rahmen dieses Umzugs werden die Anwendungen zudem vom Betriebssystem Solaris auf HP-Rechner mit Linux und MaxDB (Datenbank) migriert. Die neuen Rechner sind in ein Disaster-Recovery-Konzept mit einem geografisch getrennten und redundanten Rechenzentrum eingebunden. Die Winter AG beschäftigt rund 60 Mitarbeiter und erzielte zuletzt einen Jahresumsatz von 23,6 Millionen Euro. (jha)