Metro, Otto, Rewe & Co.

Die Top-CIOs im Handel

Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Die Handelsbranche in Deutschland deckt eine große Bandbreite von Unternehmen ab - ebenso wie ihre CIOs. Wir zeigen die aktuellen Top-CIOs der Branche.
Sönke-Frenzel ist Group CIO bei s.Oliver.
Sönke-Frenzel ist Group CIO bei s.Oliver.
Foto: Giesecke & Devrient

Sönke Frenzel ist ab November 2016 Director Global IT beim Modeunternehmen s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG in Rottendorf bei Würzburg. Dort soll er die Digitalisierung des Unternehmens vorantreibenn und die strategische sowie operative Weiterentwicklung der globalen IT gestalten. Frenzel berichtet an den COO des Unternehmens, Andreas Baur, der im Juli 2015 neuer Chief Operating Officer der Modekette s.Oliver wurde. Der neue IT-Leiter kommt vom Münchener Sicherheitstechnologiekonzern Giesecke & Devrient GmbH.

Mark Michaelis leitet die IT-Tochter der Sonepar Deutschland GmbH.
Mark Michaelis leitet die IT-Tochter der Sonepar Deutschland GmbH.
Foto: Sonepar

Mark Michaelis (38) ist im Juni 2016 als Geschäftsführer zu Sonepar Deutschland Information Services GmbH gewechselt, der IT-Tochter der Sonepar Deutschland GmbH. Sonepar Deutschland ist eine Tochtergesellschaft der Sonepar-Gruppe, dem weltweiten Marktführer im Elektrogroßhandel.

Michaelis kommt von der Lebensmittelkette Kaiser's Tengelmann GmbH, wo er als Bereichsleiter Retail Systeme und Services gearbeitet hat.

Frank Schroeder, neuer IT-Leiter der Interseroh Dienstleistungs GmbH.
Frank Schroeder, neuer IT-Leiter der Interseroh Dienstleistungs GmbH.
Foto: Alba Group

Frank Schroeder ist seit Mai 2016 Head of IT der Interseroh Dienstleistungs GmbH (IT by Services), einer Tochter des Berliner Recycling- und Umweltdienstleisters Alba. Er war zuvor Leiter IT-Management und Leiter Innovationsmanagement beim Bauunternehmen Hochtief AG in Essen. Schroeder tritt die Nachfolge von Uwe Dmoch an, der die Alba Group Ende 2015 verlassen hat.

Michael Homburg ist neuer Geschäftsbereichsleiter IT bei Edeka Nord.
Michael Homburg ist neuer Geschäftsbereichsleiter IT bei Edeka Nord.
Foto: Edeka Nord

Michael Homburg (51) rückt auf. Der bisherige stellvertretende Geschäftsbereichsleiter IT/Organisation ist seit April 2016 Geschäftsbereichsleiter für diesen Bereich. Sein Vorgänger Ernst Bochnig ist nach fast 43 Jahren Tätigkeit bei Edeka in den Ruhestand gegangen. Seit Mitte 2015 war Homburg bei Edeka Nord bereits stellvertretender Geschäftsbereichsleiter IT/Organisation.

Marco Kahrau ist neuer IT-Leiter bei Apollo-Optik.
Marco Kahrau ist neuer IT-Leiter bei Apollo-Optik.
Foto: Apollo Optik

Neuer IT-Leiter bei Apollo-Optik in Schwabach ist seit Februar 2016 Marco Kahrau (48). Er kommt von der Juwi AG in Wörrstadt bei Mainz, einem Spezialisten für erneuerbare Energien, wo er rund sieben Jahre als Bereichsleiter IT gearbeitet hat.

Jörg Heinen kommt von der Henkel AG und ist der neue CIO bei WMF.
Jörg Heinen kommt von der Henkel AG und ist der neue CIO bei WMF.
Foto: WMF
Digital Leader aufgepasst! - Foto: IDG

Digital Leader aufgepasst!

Jörg Heinen (43) heißt der neue IT-Leiter bei WMF (Württembergische Metallwarenfabrik AG) in Geislingen. Seit Februar 2016 ist er im Amt. Der Vice President Global IT (CIO), so sein offizieller Titel, war zuvor Corporate Director, Strategic Vendor Management, bei der Henkel AG in Düsseldorf. Dort war er zuvor auch CIO Western Europe und damit verantwortlich für die IT-Services in der umsatzstärksten Region von Henkel.

Markus Mosa hat jetzt bei Edeka auch noch die IT im Griff.
Markus Mosa hat jetzt bei Edeka auch noch die IT im Griff.
Foto: Edeka

Seit Februar 2015 wird das Ressort IT/Logistik beim Lebensmittelkonzern Edeka direkt vom Vorstandsvorsitzenden Markus Mosa (48) geführt. Vorgänger Michael Wulst (64) ging aus persönlichen Gründen in Rente. Das Vorstands-Team der Edeka AG besteht nun aus nur noch drei Vorständen.

Benjamin Beinroth wechselt von Tegut zu Fressnapf.
Benjamin Beinroth wechselt von Tegut zu Fressnapf.
Foto: Fressnapf

Im Januar 2016 übernahm Benjamin Beinroth (37) die Verantwortung für die IT bei Fressnapf. Beinroth tritt die Nachfolge von Roland Vorderwülbecke an, der das Unternehmen "auf eigenen Wunsch verlässt". Vorderwülbecke war seit August 2011 IT-Leiter, er kam damals von Tchibo.

Seit neun Jahren ist Beinroth bei dem Lebensmitteleinzelhändler Tegut beschäftigt, davon vier Jahre als CIO. Er wechselte zum Jahresbeginn 2016 in die gleiche Position bei Fressnapf. Beinroth berichtet als CIO direkt an Hans-Jörg Gidlewitz. Dieser ist verantwortlicher Geschäftsführer für die Bereiche Finanzen, Personal und IT bei Fressnapf.