Allianz, Ergo, Gothaer

Die Top-CIOs der Versicherungsbranche

Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Wir stellen die IT-Führungskräfte der größten Versicherer vor. Wo überall gibt es neue Gesichter? Wer steigt auf, und wer hört auf?
Burkhard Oppenberg wird neuer CIO des Gothaer Konzerns.
Burkhard Oppenberg wird neuer CIO des Gothaer Konzerns.
Foto: Gothaer Versicherung

Im Juni 2016 wird Burkhard Oppenberg (52) neuer Geschäftsführer der Gothaer Systems GmbH, dem IT-Dienstleister im Gothaer Konzern, und CIO des Gothaer Konzerns.

Er tritt damit die Nachfolge von Volkmar Weckesser (49) an, der das Unternehmen Ende Mai 2016 verlassen wird, um eine Führungsaufgabe bei einem international tätigen Biotech-Unternehmen zu übernehmen.

Wolf-Rüdiger Knocke hat bei der Nürnberger zusätzliche Aufgaben übernommen.
Wolf-Rüdiger Knocke hat bei der Nürnberger zusätzliche Aufgaben übernommen.
Foto: Nürnberger Versicherung

Eine zusätzliche Aufgabe gibt es für den IT-Vorstand Wolf-Rüdiger Knocke und stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Nürnberger Beteiligungs-AG. Knocke wurde zum Nachfolger von Hans-Peter Schmidt als Aufsichtsratsvorsitzender der Nürnberger Leben und der Nürnberger Kranken ernannt.

Knocke schied deshalb aus dem Vorstand dieser Gesellschaften aus. Er bleibt im Vorstand der Nürnberger Beteiligungs-AG, der Holding der Nürnberger Versicherungsgruppe, weiter für IT zuständig.

Stefan Kreß ist neuer COO bei der Nürnberger Versicherung.
Stefan Kreß ist neuer COO bei der Nürnberger Versicherung.
Foto: Nürnberger Versicherung

Stefan Kreß (50) ist seit Februar 2016 neuer Chief Operations Officer (COO) bei der Nürnberger Versicherung. Seine Ernennung gehört zu einem größeren Umstrukturierungsplan, mit dem sich die Unternehmensgruppe auf die Digitalisierung einstellen will.

Blue Box – die „Alles-Easy-Private Cloud“? - Foto: Nmedia_Fotolia.com

Blue Box – die „Alles-Easy-Private Cloud“?

Aufgabe von Kreß sei es vor allem, einheitliche Standards für die Betreuung von Kunden und Vermittlern über alle Sparten der Versicherungsgruppe zu schaffen, Er übt seiner Funktion als Vorstandsmitglied der Nürnberger Lebensversicherung AG und der Nürnberger Allgemeine Versicherungs-AG aus. Zuvor war Kreß bei der Versicherungsgruppe verantwortlich für die operative Schadenbearbeitung, das Schadenmanagement und das Schadencontrolling.

Tomasz Smaczny wird neuer CIO bei Ergo.
Tomasz Smaczny wird neuer CIO bei Ergo.
Foto: Ergo

Tomasz Smaczny (52) wird zum Januar 2016 Vorsitzender der Geschäftsführung der IT ErgoInformationstechnologie GmbH und damit CIO der Ergo Versicherungsgruppe. Er folgt auf Bettina Anders, die im Mai 2015 ihr Ausscheiden zum Jahresende 2015 "aus persönlichen Gründen" angekündigt hatte.

Smaczny war zuletzt Senior Advisor BTO Practice bei McKinsey in London (Bereich Organisationstransformation). Zu den beruflichen Stationen von Smaczny gehören der englische Tourismuskonzern Thomas Cook (Group CTO), die Fluglinie Cathay Pacific aus Hong Kong (CIO), sowie die Australia and New Zealand Banking Group.

Thorsten Wittmann übernimmt ab 2016 das Ressort Leben/IT bei der SV.
Thorsten Wittmann übernimmt ab 2016 das Ressort Leben/IT bei der SV.
Foto: SV Sparkassen Versicherung

Der promovierte Mathematiker Thorsten Wittmann (43) wird ab Januar 2016 die Leitung des Ressorts Leben und IT der Sparkassen Versicherung (SV) übernehmen. Dazu gehört auch die IT-Tochter SV Informatik. Seine wichtigste Aufgabe sei es, die Herausforderungen der Niedrigzinsphase zu meistern sowie die Digitalisierung.

Die SV in Stuttgart bündelt das Versicherungsangebot der Sparkassen-Finanzgruppe in Baden-Württemberg, Hessen, Thüringen und Teilen von Rheinland-Pfalz.

Andree Moschner ist nicht mehr im Vorstand der Allianz Deutschland.
Andree Moschner ist nicht mehr im Vorstand der Allianz Deutschland.
Foto: Allianz Deutschland

Seit 2006 war der Diplom-Ökonom Andree Moschner (52) Chief Operating Officer bei der Allianz Deutschland AG in führenden Positionen. Jetzt ist der IT- Vorstand nicht mehr im Amt. Moschner war im April 2014 neuer COO und damit neuer IT-Verantwortlicher im Vorstand der Münchener Versicherung geworden. Zusammen mit der Verantwortung für den Betrieb übernahm er auch das Ressort Betriebsorganisation/Informationstechnologie (BO/IT).

Ende September 2014 ist Moschner nun aus dem Vorstand der Allianz Deutschland AG ausgeschieden, teilte das Unternehmen mit. "Im besten gegenseitigen Einvernehmen", wie es heißt. Manfred Knof, Vorsitzender des Vorstands der Allianz Deutschland AG, hat vorübergehend auch das Amt des COO bei der Versicherung übernommen. So lange bis ein Nachfolger für den ausgeschiedenen Vorstand gefunden ist.

Markus Warg, neuer CIO bei der Signal Iduna Gruppe.
Markus Warg, neuer CIO bei der Signal Iduna Gruppe.
Foto: Signal Iduna

Markus Warg ist seit Juli 2015 im Vorstand der Signal Iduna Gruppe für die Betriebs- und die IT-Funktionen verantwortlich. Mit einem umfangreichen Zukunftsprogramm soll unter anderem in neue Prozesse und die Digitalisierung über 100 Millionen Euro zusätzlich investiert werden.

Warg studierte an der Universität Trier Volkswirtschaftslehre. Seit 2002 ist er Vorstand in Versicherungsunternehmen, zunächst bei der Mannheimer AG Holding, ab 2006 bei der Deutscher Ring Gruppe. Seit 2009 ist er Mitglied im Konzernvorstand der Signal Iduna Gruppe. Zu seinem Verantwortungsbereich gehörten bislang Planung und Controlling, Risikomanagement, Betriebsorganisation, Konzernintegration, Datenschutz und Qualitätsmanagement.

Rainer Sommer soll die digitale Transformation der Generali Deutschland vorantreiben.
Rainer Sommer soll die digitale Transformation der Generali Deutschland vorantreiben.
Foto: Generali

Rainer Sommer (43) übernahm im Mai 2015 als Vorstand der Generali Deutschland Holding die Aufgaben als COO und CIO. Außerdem wurde er Vorsitzender der Geschäftsführung der IT-Tochter Generali Deutschland Informatik Services GmbH. Der Mathematiker und Betriebswirt promovierte in Angewandter Mathematik. Sein Vorgänger Christoph Schmallenbach (52) löste Anfang Mai den langjährigen CEO der AachenMünchener Michael Westkamp (65) ab.

Ralf Stankat ist neuer IT-Vorstand der Basler Versicherungen.
Ralf Stankat ist neuer IT-Vorstand der Basler Versicherungen.
Foto: Basler Versicherungen

Ralf Stankat (54) ist seit April 2015 neuer Vorstand für das Ressort IT/Operations der Basler Versicherungen. Er war seit Oktober 2012 Generalbevollmächtigter der Wüstenrot und Württembergische AG (W&W AG). Davor leitete er über sechs Jahre als Geschäftsführer die W+W Informatik GmbH, den IT-Dienstleister der W&W Gruppe. Seine wichtigsten Aufgaben sind die Weiterführung der IT-Konsolidierung sowie die Automatisierung und Digitalisierung der Prozesse. Vorgänger Christoph Wetzel wechselte zur Talanx Deutschland AG.

Beat Marbach leitet seit Anfang 2015 die IT bei der Swiss Life Schweiz.
Beat Marbach leitet seit Anfang 2015 die IT bei der Swiss Life Schweiz.
Foto: Swiss Life

Beat Marbach (54) ist seit Januar 2015 neuer IT-Chef der Versicherungsgruppe Swiss Life Schweiz, er übernimmt die Gesamtführung des Geschäftsbereichs Informatik mit rund 320 Mitarbeitern. Marbach war zuvor für den IT-Bereich "Face-to-the-Customer" (Portale; B2B, B2C sowie interne Systeme) der Swiss Life Schweiz verantwortlich. Marbach folgt auf Peter Sany, der das Unternehmen "wegen unterschiedlicher Auffassungen zur strategischen Ausrichtung der Swiss Life IT" verlassen hat.