Umzug lohnt sich!

Die Top 3 Städte für IT-Profis

Susanne Köppler ist freie Autorin in München.
In welchen deutschen Großstädten lohnt es sich für IT-Profis, auf Jobsuche zu gehen? Wo werden sie händeringend gesucht? Antworten auf diese und auf weitere Fragen zu den betreffenden Städten liefert der Karriere-Atlas 2014 von yourfirm.de, der zehn deutsche Großstädte miteinander verglichen hat.

Manche Städte eigenen sich besser für die Jobsuche als andere. Abhängig ist das in erster Linie von der Branche. Handwerker sind in Bremen und Dortmund gefragt. Sachbearbeiter haben in Frankfurt am Main gute Chancen, beruflich Fuß zu fassen. Wo die Jobsuche für IT-Spezialisten am einfachsten ist, zeigt der Karriere-Atlas 2014 von yourfirm.de, der eine Rangliste nach dem prozentualen Anteil der Stellenanzeigen eines Berufs am gesamten Stellenmarkt beinhaltet. Nach dieser Rangliste sind Stuttgart, Leipzig und München die Städte, in denen IT-Profis am meisten gesucht werden. Um zu entscheiden, ob sich ein Umzug lohnt, muss man allerdings wissen, was diese drei deutschen Großstädte zu bieten haben.

München, Leipzig und Stuttgart bieten IT-Profis sehr gute Jobperspektiven.
München, Leipzig und Stuttgart bieten IT-Profis sehr gute Jobperspektiven.
Foto: lassedesignen - fotolia.com

München

Die Landeshauptstadt Bayerns hat 1,39 Millionen Einwohner und erstreckt sich über eine Fläche von 310 Quadratkilometer. In dem Städte-Ranking von yourfirm.de, in dem ein Indexwert gebildet wurde, der zu 25 Prozent aus dem Faktor Gehalt (Gehalt.de) und zu je 15 Prozent aus den Faktoren Wirtschaftswachstum (Statistische Ämter des Bundes und der Länder), Arbeitslosigkeit (Bundesagentur für Arbeit), Arbeitsplatzzuwachs (Bundesagentur für Arbeit), Lebensqualität (Service Value) und Mietpreis (wohnungsboerse.de) besteht, rangiert München mit 73,7 von 100 möglichen Punkten auf Platz 1 vor den anderen untersuchten Städten Düsseldorf, Berlin, Hamburg, Leipzig, Frankfurt, Dortmund, Stuttgart, Köln und Bremen.

In München verdienen sie mit durchschnittlich 3980 Euro brutto pro Monat mehr als in jeder anderen Stadt. Das Wirtschaftswachstum ist mit durchschnittlich 2,51 Prozent pro Jahr von 2006 bis 2011 solide und bringt München bei diesem Faktor den fünften Platz. In der bayerischen Landeshauptstadt herrscht mit 4,8 Prozent eine sehr geringe Arbeitslosigkeit. In diesem Punkt teilt sich München mit Stuttgart im Städte-Ranking den ersten Platz. Der Faktor Arbeitsplatzzuwachs ist ausbaufähig. München liegt hier mit 1,85 Prozent auf dem vierten Platz. Beim Faktor Lebensqualität belegt die Stadt Platz zwei, ganz knapp hinter Düsseldorf mit 77,7 von 100 Punkten in dieser Kategorie.

München toppt alle anderen Städte bei Gehalt und Mietpreis.
München toppt alle anderen Städte bei Gehalt und Mietpreis.
Foto: magann - fotolia.com

Lebensqualität und Karrierechancen

Wer sich entschließt, für die Karriere nach München zu ziehen, kann sich zwar über ein großzügiges Gehalt freuen, benötigt dieses allerdings auch. Denn München ist mit Abstand die teuerste Stadt in Deutschland, wenn man sich die durchschnittlichen Mietpreise ansieht: 15,35 Euro pro Quadratmeter kostet das Wohnen.

Zusammengefasst hat München viele Vorteile. Die langfristig angelegte Wirtschaftsplanung bietet auch innovativen mittelständischen Unternehmen eine Chance. Die Arbeitslosigkeit bleibt vergleichsweise niedrig, die Wirtschaft und die Bevölkerung wachsen in hohem Tempo. Daneben hat München in Bezug auf die sogenannten "weichen" Standortfaktoren einiges zu bieten. Die Kriminalitätsrate ist niedrig, es gibt ein großes Freizeit- und Erholungsangebot sowie eine effiziente Infrastruktur. All diese Eigenschaften machen die Stadt lebenswert- aber eben auch sehr teuer. Yourfirm.de resümiert: "München ist ein Top-Standort für die Karriere und wird dies dank des weiterhin hohen Wachstums auch bleiben."

Leipzig

Auch in Leipzig werden IT-Profis häufiger gesucht als in anderen deutschen Großstädten. Die Kernstadt in Sachsen ist mit 520.000 Einwohnern eindeutig eine Großstadt und hat die Bundeskanzlerin Angela Merkel als Studentin beherbergt. Im yourfirm.de-Städte-Ranking liegt Leipzig mit 56,2 Punkten auf einem passablen fünften Platz. Wer nach Leipzig zieht, muss mit sehr viel weniger Gehalt rechnen als in anderen deutschen Großstädten. Mit 2850 Euro durchschnittlichem Monatsverdienst ist es die einzige untersuchte Stadt, die unter die 3000 Euro-Marke fällt und landet damit auf dem letzten Platz. Auch hat Leipzig mit 10,2 Prozent Arbeitslosigkeit zu kämpfen. Dies könnte sich jedoch in Zukunft ändern, denn Leipzig verzeichnet seit 2008 pro Jahr im Durchschnitt einen Arbeitsplatzzuwachs von 2,32 Prozent - Platz zwei! Ebenfalls auf Platz zwei liegt die Stadt im Freistaat Sachsen beim Faktor Wirtschaftswachstum. 2,99 Prozent durchschnittliches Wachstum pro Jahr zwischen 2006 und 2011 wurden in der Untersuchung nur von Berlin auf Platz eins mit über drei Prozent getoppt.

Leipzig boomt so sehr wie keine andere deutsche Großstadt.
Leipzig boomt so sehr wie keine andere deutsche Großstadt.
Foto: Marcel Schauer - fotolia.com

Niedrige Mieten und Zufriedenheit

Die anfangs angesprochenen geringen Gehälter relativieren sich schnell, wenn man sich die Mietpreise ansieht: Mit 5,77 Euro durchschnittlichem Quadratmeterpreis ist Leipzig die günstigste Stadt. Hier muss nur etwas mehr als ein Drittel des Preises gezahlt werden, der in München fällig wäre. In der Kategorie Lebensqualität belegt Leipzig Platz vier, muss sich mit 73 von 100 Punkten jedoch nicht verstecken. Laut einer GFK-Studie sind die Leipziger mit ihrer Stadt insgesamt zufriedener als alle anderen deutschen Großstädter.

Die Wirtschaft Leipzigs hat sich nach der Wende innerhalb von gut 20 Jahren gut entwickelt und wird immer interessanter für Arbeitnehmer. Dank des hohen Wachstums kann sich die Situation bei den beiden negativen Faktoren Arbeitslosigkeit und Gehalt bald positiv verändern. Kulturell hat Leipzig mit der Leipziger Buchmesse und anderen Großereignissen neben den sehr geringen Lebenshaltungskosten seinen Einwohnern einiges zu bieten. "Die Stadt holt mit Riesenschritten auf und wird weiter an Attraktivität gewinnen", so das Fazit im Karriere-Atlas.

Stuttgart

Die Landeshauptstadt Stuttgart hat knapp 600.000 Einwohner und ist somit gleichzeitig Baden-Württembergs größte Stadt. Hier werden laut yourfirm prozentual die meisten IT-Profis gesucht. Die Stadt landet im Großstadtvergleich auf dem achten Platz. Das liegt vor allem daran, dass Stuttgart so gut wie kein Wirtschaftswachstum zu verzeichnen hat. Zwischen 2006 und 2011 lag das Wachstum durchschnittlich bei gerademal 0,66 Prozent - Negativrekord im Vergleich mit den anderen Städten. Damit einher geht ein nicht besonders ausgeprägter Arbeitsplatzzuwachs von 1,37 Prozent. Der Faktor Lebensqualität wurde für 2012 auf 67,4 von 100 Punkten festgelegt. Doch Stuttgart ist als Arbeitsort nicht zu unterschätzen. Die Stadt am Neckar gilt als exportstärkste Metropolregion Deutschlands. Die Gehälter sind mit 3870 Euro im Monat sehr hoch und beim Faktor Arbeitslosigkeit teilt sich Stuttgart den ersten Platz mit München im Städte-Ranking. Doch wie schon bei München bedeutet das hohe Gehalt der Stuttgarter auch hohe Mietpreise. Für einen Quadratmeter zahlt man in Stuttgart 11,20 Euro - Platz sieben.

Stuttgart ist bundesweit Exportmeister und Deutschlands drittgrößtes Finanzzentrum.
Stuttgart ist bundesweit Exportmeister und Deutschlands drittgrößtes Finanzzentrum.
Foto: pp77/Fotolia.com

Top-Karrierestandort - auch ohne dynamische Entwicklung

Die Stadt muss sich trotz dieser Bilanz nicht verstecken. Sie ist das drittgrößte Finanzzentrum in Deutschland und bundesweit Exportmeister. Das überdurchschnittliche Gehalt und die sehr niedrige Arbeitslosigkeit machen die schwäbische Stadt zum Top-Karrierestandort, auch wenn die wirtschaftliche Entwicklung nicht so dynamisch ist wie in anderen deutschen Großstädten. In Stuttgart ist es trotzdem leicht, einen neuen Job zu finden, vor allem für IT-Profis, die hier mehr gesucht werden als in allen anderen deutschen Großstädten.

Für welche Stadt man sich letztlich entscheidet, ist von vielen Faktoren abhängig und eine sehr persönliche Entscheidung. Ob es nun ein hohes Gehalt, umfassendes Freizeitangebot oder schlichtweg Sympathie ist, hängt von jedem selbst ab. Für IT-Profis sind vor allem die Städte München, Leipzig und Stuttgart zumindest auf Grund der Jobperspektiven sehr interessant.

Mehr zum Thema IT-Standort:

Startup-Metropole Berlin

Freiburg ist das Silicon Schwarzwald

Berlin ist für Startups der Himmel auf Erden