Was IT-Dienstleister wollen

Die Top 10 IT-Skills der Freiberufler

Schreibt und bearbeitet Karrierethemen - in der Digitalredaktion von COMPUTERWOCHE, CIO-Magazin, ChannelPartner und Tecchannel. Ihre Schwerpunkte sind IT-Arbeitsmarkt, Recruiting, Freiberufler, Aus- und Weiterbildung, IT-Gehälter, Work-Life-Balance, Employer Branding, Führung und und und.  Wenn sie nicht gerade Projekte wie den "CIO des Jahres" betreut. Hofft auf mehr Frauen in der IT.
2010 fragten IT-Dienstleister vor allem Freelancer mit PHP-Expertise nach. Auch Freiberufler mit HTML- und MySQL-Know-how hatten im Projektgeschäft gute Karten.
2010 waren Freiberufler mit PHP-Kenntnissen am meisten nachgefragt.
2010 waren Freiberufler mit PHP-Kenntnissen am meisten nachgefragt.
Foto: twago

IT-Dienstleister waren 2010 wie auch im Vorjahr besonders auf der Suche nach PHP-Experten. Das geht aus einer Analyse der Online-Vermittlungsplattform für Projekte im Bereich Programmierung, Design und Unternehmensservice twago hervor. Insgesamt wurden für 7,2 Prozent aller auf twago ausgeschriebenen Projekte ausschließlich oder unter anderem Freiberufler mit PHP-Expertise gesucht. Die Skills HTML und MySQL fragten die Projektanbieter zu fünf beziehungsweise 4,8 Prozent nach.

Joomla schlägt Wordpress

In die Top 10 der am meisten nachgefragten IT-Skills haben es 2010 neben CSS, Flash und Java auch JavaScript und AJAX geschafft. Joomla belegte Rang acht: das Content-Management-System hatte sich im Laufe des Jahres immer wieder mit Wordpress bei den Top-10-Platzierungen abgewechselt. Über das gesamte Jahr gerechnet hatte Joomla letztendlich die Nase vorn. Platz zehn ging an .NET.

2011: App-Entwickler für iPhone und iPad gesucht

"Für 2011 rechnen wir mit einer starken Nachfrage nach Experten mit Skills, die in Zusammenhang mit der Entwicklung von Apps für iPhones beziehungsweise iPads

aber auch für Android-Geräte stehen, also Objective C oder Java", sagt Gunnar Berning, Gründer und Geschäftsführer von twago. Besonders der Markt für Apple-Apps werde stark wachsen, weil Apple einen App-Store für Mac OS plane. Weiterhin werde auch C-sharp an Bedeutung gewinnen, prophezeit Berning.

Gute Aussichten für IT-Freiberufler

Generell hatten die Dienstleister 2010 volle Auftragsbücher. Der Trend, IT-Projekte - egal welchen Umfangs - auszulagern, werde auch 2011 anhalten, schätzt der twago-Chef. Von der starken Nachfrage nach IT-Profis profitierte auch twago und freute sich nach eigenen Angaben über ein monatliches Durchschnittswachstum von 20 Prozent.