SAP Business All-in-One statt BaaN

Die richtige IT-Chemie für mehr Prozesseffizienz

Dr. Andreas Schaffry ist freiberuflicher IT-Fachjournalist und von 2006 bis 2015 für die CIO.de-Redaktion tätig. Die inhaltlichen Schwerpunkte seiner Berichterstattung liegen in den Bereichen ERP, Business Intelligence, CRM und SCM mit Schwerpunkt auf SAP und in der Darstellung aktueller IT-Trends wie SaaS, Cloud Computing oder Enterprise Mobility. Er schreibt insbesondere über die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen IT und Business und die damit verbundenen Transformationsprozesse in Unternehmen.
Anzeige  Bei der Nordmann-Rassmann-Gruppe (NRC) gehören manuelle Arbeitsabläufe seit Kurzem der Vergangenheit an. Der Distributor von chemischen Rohstoffen hat veraltete IT-Lösungen abgelöst und seine Unternehmens-IT mit SAP Business All-in-One und mit in SAP-integrierten Zusatzlösungen potenziell konsolidiert und zukunftsfähig gemacht.
Olaf Schaare, General Manager Business Unit Finance and Accountancy und IT bei NRC: „Mit SAP Business All-in-One und integrierte Zusatzlösungen schaffen wir eine moderne IT-Architektur. Auf dieser Basis können wir unser Geschäft weiterentwickeln.“
Olaf Schaare, General Manager Business Unit Finance and Accountancy und IT bei NRC: „Mit SAP Business All-in-One und integrierte Zusatzlösungen schaffen wir eine moderne IT-Architektur. Auf dieser Basis können wir unser Geschäft weiterentwickeln.“

"Chemie ist unsere Leidenschaft". So lautet das Firmenmotto der Nordmann-Rassmann-Gruppe (NRC) mit Hauptsitz in Hamburg. Das Unternehmen ist ein international tätiger Distributor von natürlichen und chemischen Rohstoffen, Zusatzstoffen und Spezialchemikalien. Eigenen Angaben zufolge gibt die Firma chemischen Produkten "das gewisse Etwas". Das sind Farbe und Glanz für Lacke, Haltbarkeit und Elastizität der Elastomere, Leistungsfähigkeit und Funktionalität für Kunststoffe oder Wirksamkeit und Pflege für Kosmetika.

Zukunftsfähiges Geschäft braucht zukunftssichere IT

Der Chemikalien-Händler steht unter einem hohen Wettbewerbsdruck, denn die Margen sind eng und auch die Konkurrenz schläft nicht. Zugleich muss das Unternehmen hohe gesetzliche Anforderungen, wie etwa die europäische REACH-Verordnung für Chemikalien, einhalten.

NRC: Chemie "aus Leidenschaft"

Eduard Nordmann und Fritz Rassmann gründeten die Nordmann-Rassman-Gruppe 1912 als Handelshaus für Naturkautschuk. Heute ist das Unternehmen ein international agierender Distributor für chemische und natürliche Roh- und Zusatzstoffe sowie Spezialchemikalien.

Das Produktportfolio umfasst Kosmetik-, Pharma- und Lebensmittelrohstoffe, Polymere und Additive, Bauchemikalien, Farb- und Lackrohstoffe sowie Elastomere und Synthesekautschuke. Die Handelsfirma vertritt Rohstoffproduzenten und liefert die Produkte unter anderem an Kunden aus der Kosmetik-, Pharma-, Lebensmittel-, Klebstoff-, Kunststoff- und Gummiindustrie. Mit rund 260 Mitarbeitern in 13 Landesgesellschaften erwirtschaftete NRC im Jahr 2009 einen Umsatz von rund 215 Millionen Euro.