Web

Google-Auswertung

Die meistgesuchten Begriffe 2011

Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
Ernste Themen wie Fukushima, Ehec und Gaddafi, aber auch Smartphones und DSDS: Google hat Rankings der häufigsten Suchbegriffe im Jahr 2011 veröffentlicht.

Das Computerspiel Minecraft, Ehec und das noch gar nicht im Handel erhältliche iPhone 5 waren die drei Begriffe, deren Suchvolumen 2011 bei deutschen Internetnutzern am schnellsten angewachsen ist. Erneut hat Google unter Google-Zeitgeist die beliebtesten Suchbegriffe der Google-Nutzer veröffentlicht. Weltweit erreichte die US-amerikanische Sängerin Rebecca Black den ersten Rang unter den Aufsteigern. An zweiter Stelle soll das unternehmenseigene soziale Netzwerk Google Plus stehen, an dritter Stelle der in diesem Jahr verstorbene US-Schauspieler Ryan Dunn.

Internetnutzer aus Deutschland suchten 2011 über Google am häufigsten Nachrichten zu Japan, Apple und Ehec. Auf Platz vier bis sechs folgen Dsds, Fukushima und Facebook. Bei Prominenten gaben deutsche Internetnutzer am häufigsten den Namen der US-Schauspielerin Megan Fox ein, in der Kategorie Produkte steht Samsung Galaxy auf Rang eins.

Der Konzern hat zu den Suchergebnissen ein Video veröffentlicht, das mit populären Suchbegriffen ein filmischer Rückblick auf 2011 ist.

Der Artikel stammt von der CW-Schwesterpublikation CIO. (sh)