Visualisierung bei BI-Analyse-Tools

Die Macht der Bilder

Sponsored Sponsored
Beitrag in Zusammenarbeit mit IBM
29.11.2012 | von 
Klaus Manhart
Dr. Klaus Manhart hat an der LMU München Logik/Wissenschaftstheorie studiert. Seit 1999 ist er freier Fachautor für IT und Wissenschaft und seit 2005 Lehrbeauftragter an der Uni München für Computersimulation. Schwerpunkte im Bereich IT-Journalismus sind Internet, Business-Computing, Linux und Mobilanwendungen.
Email:
Wohin fließt das Geld? Welche Entwicklung lässt sich für das kommende Jahr voraussagen? Wie tickt meine Zielgruppe? Diese und weitere Fragen können Unternehmen Dank BI und Datenanalyse-Software immer einfacher und schneller beantworten. Doch mindestens genauso wichtig sind Visualisierungsfunktionen, die analytisches Denken unterstützen.
Die Macht des Bildes: Visualisierungen werden immer wichtiger, wenn es um die Analyse von Daten geht.
Die Macht des Bildes: Visualisierungen werden immer wichtiger, wenn es um die Analyse von Daten geht.
Foto: Sellingpix, Fotolia.de

Nutzer von BI-Analyse-Tools kennen das: Nichts ist ermüdender als tausende Zeichensätze in tabellarischer Form zu analysieren. Die visuelle Darstellung hingegen führt zu einer erhöhten Aufmerksamkeit des Betrachters und zu einem besseren Verständnis des gezeigten Inhalts. So können kritische Informationen schneller gefunden werden und Besonderheiten, Trends oder Ausreißer leichter erkannt werden. "Eine erfolgreiche visuelle Analyse-Applikation vereint Exploration und Visualisierung von Daten in einer einfach zu bedienenden Anwendung, die jeder benutzen kann," erklärt Tableau-Software. Der BI-Anbieter schlägt folgende Funktionen für Analytics-Software vor, um Bildelemente effektiv und erfolgreich anwenden zu können.