Web

 

Die Handy-Branche setzt alles auf GPRS

15.06.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Über neue Standards haben sich die führenden Handy-Hersteller und Mobilfunkprovider am Mittwoch verständigt. Kommende Mobiltelefon-Generationen sollen einheitliche Internet-Funktionen bekommen. WAP hat sich den Unternehmen zu Folge als Misserfolg entpuppt, die Lösung aller Probleme soll GPRS werden. Benutzer könnten mit GPRS-Geräten, neben Handys zum Beispiel auch PDAs und mobile Musikplayer, schnell auf das Internet zugreifen. Noch höhere Übertragungsraten versprechen Standards wie EDGE (Enhanced Data Rates for GSM Evolution) und 3GSM, die in der nächsten Ausbaustufe eingesetzt werden sollen.