HP Converged Cloud

Experton Group

Die Gesichter der Cloud

Dr. Klaus Manhart hat an der LMU München Logik/Wissenschaftstheorie studiert. Seit 1999 ist er freier Fachautor für IT und Wissenschaft und seit 2005 Lehrbeauftragter an der Uni München für Computersimulation. Schwerpunkte im Bereich IT-Journalismus sind Internet, Business-Computing, Linux und Mobilanwendungen.
Die Public und Private Cloud sind Bereitstellungsmodelle, die sich in einer Vielzahl von Ausgestaltungs-und Integrationsvarianten ausdifferenzieren lässt. Die Experton Group hat die wichtigsten zusammengefasst.
Frank Heuer von der Experton Group systematisiert die Cloud-Angebote.
Frank Heuer von der Experton Group systematisiert die Cloud-Angebote.

Public und Private Cloud sind die gängigsten Deployment-Modelle im Cloud-Computing. Im Betriebsmodell "Public Cloud" greifen die Nutzer auf hochstandardisierte Cloud-Computing-Infrastrukturen und -Dienste via Internet zu. Dies funktioniert nach dem Prinzip der "Shared Infrastructure". Unternehmensindividuelle Anpassungen von Infrastruktur oder Service Levels sind nicht möglich. Die Konfiguration der gewünschten Ressourcen und Services erfolgt durch den Kunden selbst über ein Self Service Portal. Die physikalische Infrastruktur - Server, Storage, Netzwerk-Equipment, Rechenzentrums-Infrastruktur - befindet sich im Eigentum des Cloud-Computing-Anbieters; dieser nimmt auch Betrieb und Wartung vor

Anders die "Private Cloud". Dieses Modell ist durch eine speziell auf die Belange eines Unternehmens abgestimmte Infrastruktur gekennzeichnet, von der die jeweiligen Cloud Services angeboten werden. Wesentliches Merkmal der Private Cloud ist, dass die Cloud-Computing-Infrastruktur entweder aus physikalisch oder logisch getrennten Systemen besteht, von denen keine anderen Kunden bedient werden. Dieser individuelle Service hat dementsprechend auch einen höheren Preis als die stark standardisierten Public-Cloud-Dienste. Anbieter von Private-Cloud-Lösungen sind beispielsweise T-Systems, IBM und Hewlett-Packard.

Darüber hinaus streben viele Unternehmen Mischformen unterschiedlicher Cloud-Konzepte an, die unter dem Sammelbegriff der Hybrid Cloud zusammengefasst werden. Der Begriff der Hybrid Cloud umfasst Ansätze zur Integration von Cloud Services in die unternehmensinterne IT sowie die Verbindung von Public-Cloud- mit Private-Cloud-Angeboten. Die Hybrid Cloud ist aus Sicht der Experton Group kein eigenständiges Deployment Model im engeren Sinne. Der Begriff beschreibt vielmehr die Integrationsanforderungen der unterschiedlichen Cloud Services untereinander.

Inhalt dieses Artikels