Hardware im Test

Die externen Festplatten mit dem günstigsten Preis pro GB

23.06.2010
Von Ines Walke-Chomjakov, Christian Helmiss, und Alexander Kuch
Verena Ottmann ist seit 16 Jahren bei PC-WELT für Hardware-Themen zuständig. Mit Ratgebern, Tests und Tipps informiert sie im Heft und auf den Online-Plattformen über Wissenswertes rund um Digitalkameras und externe Festplatten. Außerdem kümmert sich Verena Ottmann als Heftkoordinatorin um die Planung und Realisierung der AndroidWelt. Privat interessiert sie sich für alles, was man auf dem Fernseher oder der Stereoanlage ausgeben kann.
Externe Festplatten sind ideal fürs Backup und sonstige Archivaufgaben, ganz besonders auch im professionellen Einsatz. In dieser Galerie finden Sie die externen Festplatten mit dem günstigsten Preis pro GB (2 Neuzugänge!).

Jeder benötigt ein Backup seiner Daten. Das zu vernachlässigen ist fahrlässig. Sie können natürlich Ihre Dokumente, Bilder und Filme stets auch etwa auf DVD brennen. Das setzt voraus, dass Sie sehr konsequent vorgehen – sowohl beim Brennen als auch in Sachen Archivierung. Denn Sie müssen nicht nur stets den aktuellen Stand Ihres Archivs im Blick behalten, sondern auch die bereits gebrannten Scheiben in bestimmten Abständen auf Lesbarkeit überprüfen. Ein erheblicher zeitlicher Aufwand.

Schneller funktionieren Backups mit externen Festplatten. Denn die mobilen Laufwerke eignen sich für den stationären Einsatz im Büro sowie zu Hause. Sie bieten Platz für den gesamten Inhalt der internen Festplatte. Zudem lassen sie sich meist sowohl horizontal als auch vertikal aufstellen und finden so auf oder unter jedem Schreibtisch ein Plätzchen. Die maximale Kapazität liegt momentan bei zwei Terabyte. Neben USB-2.0- und eSATA-Festplatten gibt es mittlerweile die ersten Laufwerke, die für USB 3.0 spezifiziert sind. In dieser Galerie werden Ihnen zehn externen Festplatten mit dem günstigsten Preis pro GB präsentiert.


Dieser Artikel basiert auf einem Beitrag der CW-Schwesterpublikation PC-Welt. (mhr)