Neue NAS-Lösung von Synology

Die DiskStation DS212j als Serverlösung für zu Hause

Tobias Wendehost beschäftigt sich als Volontär aktuell mit verschiedenen Hardwarethemen und stellt täglich ein Gadget des Tages vor. Ansonsten arbeitet er sich thematisch durch die Ressorts Job und Karriere, Software, Netzwerke und Mobile sowie IT-Strategie. Wer möchte, kann Tobias bei Twitter (@tubezweinull) folgen oder bei Xing eine Nachricht schreiben.
Der NAS-Server bietet neben einem modernen Design einige technische Features, die das Absichern von Daten oder das Streamen von Videos von Unterwegs ermöglichen.

Die Datenflut stellt nicht nur für Unternehmen ein Problem dar. Auch Privatanwender sammeln fleißig immer größere Datenmengen in Form von HD Filmen oder Musikdateien. Der NAS-Server DS212j von Synology ist eine Lösung, die neben Windows auch die Time Machine von Apples MacOSx unterstützt.

Das Gerät wird mit einem internen 1,2 GHz Prozessor betrieben und hat mit 256 MB Arbeitsspeicher doppelt so viel RAM wie das Vorgängermodell. Im Gehäuse ist Platz für zwei 2,5 oder 3,5 Zoll Festplatten, mit einer maximalen internen Kapazität von sechs TB. Als externe Schnittstelle bietet das Tool zwei USB 2.0 Ports und ein Gigabit LAN Anschluss.

Laut Hersteller verbraucht der Server bei voller Auslastung lediglich 17,6 Watt, im Tiefschlafmodus 5,5 Watt. Als Betriebssystem nutzt der DS212j den DiskStation Manager 3.2. Ein zusätzliches Feature bietet Synology mit der App DS file an, die eine Nutzung des Servers von unterwegs über iPhone, iPad und Android ermöglicht.

Der Preis der DiskStation liegt bei rund 180 Euro ohne eingebaute Festplatte.