Web

 

Die Deutschen im SMS-Fieber

27.02.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Im Dezember 2000 wurden weltweit insgesamt 15 Milliarden SMS-Nachrichten (Short Message Service) versandt. Mit einem Anteil von 1,8 Milliarden verschickten die Deutschen dabei die meisten elektronischen Mitteilungen mit ihren Handys. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung des Verbands "GSM Association". "SMS-Texte erreichen in vielen internationalen Märkten jetzt eine kritische Masse", erklärte Rob Conway, Chef der Organisation. "Wir beobachten einen enormen kulturellen Wandel in der Kommunikation - inzwischen sind visuelle Botschaften genauso wichtig und populär wie Sprachnachrichten." Die GSM Association rechnet auch in diesem Jahr mit einer weiteren Zunahme des SMS-Versands. Bis Dezember 2001 sollen monatlich rund 25 Milliarden Handy-Mitteilungen verschickt werden; für das gesamte Jahr geht der Verband von insgesamt 200 Milliarden SMS-Botschaften aus.