Startup-Konferenz

Die coolsten Produkte der DEMO Fall 2010

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Auf der Startup-Konferenz DEMO Fall 2010 in San Diego gab es eine Reihe von interessanten Produkten und/oder Geschäftideen zu bestaunen. Wir präsentieren Ihnen die Highlights.

Insgesamt 67 hoffnungsvolle Firmen, darunter hauptsächlich Startups, nutzen die Gelegenheit, sich und ihre Produkte auf der prestigeträchtigen Gründermesse DEMO Fall 2010 dem Publikum vorzustellen. Die Präsentatoren haben dabei nur sechs Minuten Zeit, um ihre Idee ins rechte Licht zu rücken. Langatmige Vorträge sind bei dem Pitch ebenso Tabu wie Powerpoint-Slides, gefragt sind Witz und Showelemente sowie ein wasserdichtes Geschäftsmodell.

Der Preis ist heiß: Wem es gelingt, die Neugier und das Interesse der potenten Geldgeber zu wecken, der kann auf einen millionenschweren Geldsegen hoffen. Nicht zuletzt hat er die Chance, mit seiner Company in die Fußstapfen von Hightech-Pioniere wie Palm, Tivo, Palm, Salesforce.com, Skype oder VMware zu treten, die auf der DEMO erstmals ihre Produkte vorgestellt hatten.

Wir zeigen Ihnen auf den folgenden Seiten die interessanten Produkte und Geschäftsmodelle, die in Zukunft für Furore sorgen könnten.