Software und Programme

Die besten Werkzeuge zur Netzwerk-Verwaltung

Bernhard Haluschak ist als Redakteur bei der IDG Business Media GmbH tätig. Der Dipl. Ing. FH der Elektrotechnik / Informationsverarbeitung blickt auf langjährige Erfahrungen im Server-, Storage- und Netzwerk-Umfeld und im Bereich neuer Technologien zurück. Vor seiner Fachredakteurslaufbahn arbeitete er in Entwicklungslabors, in der Qualitätssicherung sowie als Laboringenieur in namhaften Unternehmen.
Mit den vorgestellten Tools können Anwender die Netzwerkfunktionen und -verwaltung deutlich komfortabler nutzen.

Zentrale Aufgabe eines Netzwerks ist es, eine reibungslose Kommunikation zwischen Geräten wie Servern, PCs, Drucker, NAS, Switches oder Routern zu ermöglichen. Die Verwaltung ist entsprechend nicht ganz trivial: Ein Netzwerk mit all seinen Komponenten und Geräten ist in der Regel sehr komplex aufgebaut. Außerdem sind die einzelnen Komponenten über das ganze Netz verteilt und der Systemverwalter weiß nicht immer, wo sich welches Gerät genau befindet. Dies macht den Support besonders kompliziert und zeitraubend.

Gerade, wenn es um die Verwaltung von Systemen geht, oder das Nutzen gemeinsamer Ressourcen in einem Netzwerk, müssen oft lästige Einstellung im Betriebssystem vorgenommen werden. Darüber hinaus entwickeln sich Netzwerkprobleme, wie Performance-Engpässe oder IP-Konflikte, schnell zu heiklen Support-Angelegenheiten.

Wer in einem solchen Dilemma steckt, möchte eine schnelle, komfortable und einfache Lösung zur Verfügung haben. In diesem Falle bieten sich die richtigen Tools und Utilities als Problemlöser an, die oft sogar kostenlos erhältlich sind. Im Folgenden haben wir eine Auswahl an Tools und Programmen zusammengestellt, die das Arbeiten in einem Netzwerk deutlich erleichtern können.