Großer Vergleichstest

Die besten Ultrabooks

Alexander Dreyßig

Alexander Dreyßig betreut als Portal Manager das Online-Angebot des TecChannel. Neben seinen umfangreichen Tätigkeiten im Bereich Content Management ist er als Autor im Bereich Hardware- und IT-Gadgets aktiv.

Email:
Lesen Sie, welche Ultrabooks in unserem Vergleichstest wirklich überzeugen konnten.

Laptops und Netbooks hatten es in den letzten Monaten zunehmend schwerer, sich gegen die immer beliebter werdenden Tablets durchzusetzen. Kein Wunder, sind klassische Notebooks doch eher sperrig und meist mit nur kurzer Akkulaufzeit auf rechtzeitiges Aufladen angewiesen. Netbooks wiederum sind zwar sehr kompakt und ausdauernd, eignen sich jedoch dank ihrer eher schwachbrüstigen Hardwareaustattung kaum für die Arbeit mit ressourcenhungrigen Anwendungen.

Als Antwort auf diese Lücke hat eine neue Klasse von Notebooks das Licht der Welt erblickt – die Ultrabooks. Im Gegensatz zu klassischen Notebooks sind Sie deutlich kompakter gestaltet und zudem extrem dünn. Dank leistungsstarker und zudem energieeffizienter Intel-Prozessoren verfügen sie über eine ausreichend lange Akkulaufzeit und eignen sich auch für anspruchsvolle Anwendungen. Die idealen Begleiter für mobiles Arbeiten also. Doch welches der neuen Utrabooks hat wirklich die Nase vorn? Um diese Frage zu klären haben die Experten von alaTest exklusiv für die COMPUTERWOCHE bis zu 1700 Quellen weltweit nach Testberichten und Nutzerwertungen durchforstet und die Ergebnisse ausgewertet.

Lesen Sie in unserer Bildergalerie, welches Ultrabook in unserem Vergleichstest die Konkurrenz hinter sich lassen konnte.