Barcoo, kaufDa, Layar & Co.

Die besten Shopping-Apps

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Als kleine, mobile und vor allem Internet-fähige Geräte sind Smartphones als Einkaufshelfer geradezu prädestiniert. Hier finden Sie die besten Apps dazu.

Unterwegs Preise vergleichen, Schnäppchen jagen, Inhaltsstoffe prüfen, Einkaufslisten abarbeiten, Produkte finden und sofort kaufen - mit dem Smartphone, der richtigen App und nicht zuletzt einer guten Internet-Verbindung geht das Einkaufen gleich viel schneller, einfachen und preiswerter von der Hand. Hier eine Übersicht über die besten nützlichen Einkaufshelfer.

Barcodes scannen

Foto: Barcoo

Die kostenlose Anwendung "Barcoo" (Android, iOS) von Checkitmobile GmbH, ein Spinoff der Berliner Humbolt-Universität, gehört zu den Apps, auf die Ladenbetreiber nicht unbedingt gut zu sprechen sind. Barcoo erlaubt es dem Nutzer, den Strichcode eines Produkts einzuscannen (oder die abgebildeten Zahlen einzutippen) und liefert dann verschiedene Informationen als Ergebnis. Dazu gehören eine Kurzbeschreibung, bei Lebensmitteln die Angabe von Inhaltsstoffen und die Bewertung von anderen Barcoo-Anwendern. Außerdem zeigt die App an, wo die Ware in der unmittelbaren Nähe oder in Web-Shops erhältlich ist - und zu welchem Preis. Bei der Nutzung von Barcoo ist daher sensibler Umgang angebracht. Spätestens wenn man in einem Geschäft bereits kostenlose Beratungsleistung erhalten hat, sollte sich der Einsatz ohnehin Tabu sein.

Supermarkt finden

Foto: ITnovis

Es ist kurz vor Ladenschluss, Sie kennen sich in der Gegend nicht aus und müssen dringend noch Lebensmittel einkaufen? Kein Problem, da gibt es eine App dafür. Der "Supermarkt Guide" von ITnovis (iTunes-Link) zeigt auf Basis der aktuellen Standortinformationen nahe gelegene Einkaufsmöglichkeiten in einer Karte (Google Maps) oder Liste an. In einer Detailansicht erfährt der Nutzer auch wichtige Infos wie Öffnungszeiten, Telefonnummer oder Website - sofern vorhanden: Trotz des üppigen Datenbestand von über 53.000 Supermärkten in Deutschland, Frankreich, Italien, Schweiz und Österreich gibt es leider noch Märkte, die der Supermarkt Guide nicht kennt - ein manuelles Hinzufügen über die App ist leider nicht möglich.