Nützliche Programme für LAN und WLAN

Die besten Netzwerk-Tools

31.01.2014 | von Jürgen Donauer

Update: Netdrive - FTP und WebDAV als Laufwerk einbinden

Will man von verschieden Rechnern aus auf ein Dokument zugreifen, bietet sich ein Webspeicher oder ein FTP-Server an. Mit NetDrive binden Sie diesen Remote-Speicher bequem wie ein lokales Laufwerk in Windows ein.

Funktionalität: Wer ständig zwischen Notebook, heimischem Desktop-PC und Arbeitsplatzrechner pendelt, kennt das Problem: Einige Dateien hätte man gerne auf allen Rechner stets auf dem gleichen Stand. Ein Beispiel mag die Datenbank eines Passwortmanagers sein. Ändert man ein darin abgelegtes Passwort von einem Rechner aus, sollten auch die anderen Systeme auf den aktuellen Stand zugreifen können. Hier bietet sich ein gemeinsamer Online-Speicher im Web an. Windows kann FTP- und WebDAV-Speicher direkt verwalten. Wenn man ein Online-Speichermedium aber wie ein lokales Laufwerk über einen Laufwerksbuchstaben ansprechen will oder muss, scheitern die Bordmittel. NetDrive rüstet diese fehlende Funktion nach.

Installation: Die Installation des 8,5 MByte großen Downloads ist zunächst selbsterklärend und mit wenigen Klicks erledigt. Er arbeitet unter 32- und 64-Bit-Versionen. Nach dem Start legt man am besten eine neue Site namens "Privat" an. Darunter kann man dann seine eigenen Verbindungen abspeichern. Zur Installation genügt es, die FTP-Verbindungsdaten anzugeben und den Laufwerksbuchstaben zu wählen, auf den der Remote-Speicher gemappt wird. Als Option steht noch der automatische Log-in beim Windows-Start oder beim manuellen Programmstart zur Verfügung. Aktuell steht die Version 2.0.9 als kostenpflichtiger Download zur Verfügung. Nur die 1.X-Version ist für die private Nutzung kostenlos.

Remote Laufwerk: NetDrive bindet Online-Speicher als gemapptes Laufwerk ein.
Remote Laufwerk: NetDrive bindet Online-Speicher als gemapptes Laufwerk ein.

Bedienung: Mit dem nächsten Programmstart bindet NetDrive das Remote-Laufwerk wie ein "normales" lokales Laufwerk unter dem gewählten Laufwerksbuchstaben ein. Selbst von einer DOS-Box heraus hat man darauf Zugriff. Je nach Internetverbindung bemerkt man lediglich einen Geschwindigkeitsunterschied beim Speichern oder Öffnen von Dateien. Ein Monitorfenster zeigt optional alle Dateibewegungen in einem Log an.

Fazit: Wer sich schon einmal mit WebDAV oder der Dateisynchronisation über FTP herumgeärgert hat, sollte dem Remote-Speichermanager NetDrive eine Chance geben.

NetDrive

Version:

Version 1.3.4, Pro-Version 2.3.2

Hersteller:

Bdrive Inc.

Download Link:

NetDrive Download

Sprache:

Englisch

Preis:

Version 1.X kostenlos bei nichtkommerziellem Einsatz, Ab Version 2.X 40 US-Dollar für Einzelplatz

System:

Windows XP / Windows Vista / Windows 7 / Windows 8 / Windows 8.1 / Windows Server 2003 / 2008 / 2012

Alternativen:

Dropbox, WebDAV-Client

Newsletter 'Netzwerke' bestellen!