Stepstone, Ictjobs und Co.

Die besten Jobportale Deutschlands

Bettina Dobe ist freie Journalistin aus München. Sie hat sich auf Wissenschafts-, Karriere- und Social Media-Themen spezialisiert. Sie arbeitet für zahlreiche Zeitungen und Zeitschriften in Deutschland.
"Deutschlands Beste Jobbörsen 2014" hat untersucht, wo Bewerber besonders erfolgreich Stellenanzeigen finden – und wo ITler suchen sollten.

Jobportale und Jobbörsen gehören zu den wichtigsten Plattformen, auf denen sie nach neuen Mitarbeitern suchen: Fast 80 Prozent der Unternehmen schreiben hier offene Stellen aus. Aber welche Jobbörse ist für einen Bewerber die richtige? Schließlich können Arbeitssuchende in Deutschland aus mehr als 1.600 Anbietern wählen. In der jährlichen Studie "Deutschlands Beste Jobportale" des Beratungsunternehmens "Institute for Competitive Recruiting" (ICR), des Portals "Crosspro Research" und der Profilo Rating-Agentur wurden die Jobportale - und -suchmaschinen verglichen. Die Ergebnisse wurden auf Deutschlands größter Fachmesse für Personaler, der "Zukunft Personal" in Köln, vorgestellt.

Die Grundlage der Bewertung bilden die Kriterien Nutzungshäufigkeit, Zufriedenheit und Ergebnisqualität, die in acht Kategorien unterteilt sind. An der Umfrage nahmen mehr als 29.000 Bewerber und mehr als 2.500 Arbeitgeber teil. Aus den Bewertungen der Bewerber und Arbeitgeber entstand schließlich ein Gesamtranking. Für Unternehmen sind die Bewertungen der Bewerber aufschlussreicher als die Gesamtbewertung: Firmen sind diejenigen, die sich um die Fachkräfte bemühen müssen - und nicht umgekehrt. So ist es wahrscheinlicher, dass Bewerber sich eher auf jenen Portalen nach Anzeigen umsehen, mit deren Nutzung und der Suchqualität sie zufrieden sind.

Allgemeine und Spezialjobbörsen

Die Macher der Studie unterscheiden zwischen allgemeinen und spezialisierten Jobbörsen, etwa für IT-Fachkfräfte. In der Kategorie der allgemeinen Jobbörsen landet Branchenriese Stepstone sowohl bei Arbeitgebern als auch Bewerbern auf dem ersten Platz, gefolgt von Jobware. Platz drei teilen sich Stellenanzeigen.de und Kalaydo. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich auf den ersten beiden Plätzen also nichts geändert, während sich Stellenanzeigen.de und Kalaydo beide nach vorn gearbeitet haben.

Auf den weiteren Plätzen im Gesamtranking:

Hier ist für Jobsuchende vor allem interessant: Die Arbeitsagentur wird von Bewerbern als deutlich schlechter bewertet, vor allem in der Zufriedenheit über die angezeigten Ergebnisse und in der Suchqualität machen Bewerber deutliche Abstriche. Unternehmen kommen dagegen anscheinend gut mit der Seite zurecht. Umgekehrt ist Stellenmarkt.de bei den Bewerbern sehr beliebt, landet aber bei den Arbeitgebern nur auf Platz 14. Als Shooting-Star unter den Generalisten bezeichnen die Studienmacher das Portal Xing, das im Vergleich zu Vorjahr deutlich besser abgeschnitten hat.

Die besten Jobsuchmaschinen

In der Kategorie der Jobsuchmaschinen hat sich einiges getan. Neu unter den Top Ten ist auf Platz vier die Suchmaschine Jobsterne, die laut Umfrage die beste Suchqualität von allen untersuchten Suchmaschinen hat und sich gleich sieben Plätze nach vorn gearbeitet hat. Die letztjährigen Sieger Kimeta und Jobbörse.com (früher iCjobs) landeten wieder auf Platz eins und zwei, während der Neueinsteiger Indeed.com sich überraschend auf Platz 3 geschoben hat.

Ebenfalls unter den Top Ten der besten Jobsuchmaschinen Deutschlands sind die Jobsuma.de (Platz 5), Cesar (Platz 6), Jobturbo (Platz 7), Jobrobot (Platz 8), Jobworld (Platz 9) und Backinjob auf Platz 10.

Wo ITler ihre Jobs suchen sollten

Wo ITler die besten Jobs finden.
Wo ITler die besten Jobs finden.
Foto: Kurhan - Fotolia.com

Für IT-Experten gibt es drei relevante Jobportale: Kimeta, Stepstone und Ictjob. Dieses Ergebnis ist schon deshalb interessant, weil kein spezielles IT-Jobportal vorn liegen, sondern eine Jobsuchmaschine (Kimeta auf Platz 1) und ein Generalist (Stepstone auf Platz 2). Erst auf Platz 3 landet das IT-Jobportal Ictjob.de. Dabei ist zu beachten: ITler nutzen wohl Stepstone sehr häufig - wirklich zufrieden sind sie mit dem Portal aber laut Studie nicht. Umgekehrt nutzen zwar nur relative wenige Bewerber die Börse Ictjobs, dafür landet sie in der Zufriedenheit deutlich auf Platz 1.

Nicht die einzige Überraschung der Untersuchung: Denn auf Platz 4 landet Kalaydo, dann das Unicum Karrierezentrum auf Platz 5, die Absolventa auf Platz 6 und Jobware auf Platz 7. Den 8. Platz teilen sich IT-Treff und DV-Treff, gefolgt von Stellenanzeigen.de auf Platz 10. Zum Vergleich: Bei den Naturwissenschaftlern tauchen Unicum und Absolventa gar nicht auf, bei den Wirtschaftswissenschaftlern erst auf den hinteren Plätzen.

Es sieht so aus, als würden ITler mit Erfahrung häufig gar nicht erst in den Jobportalen nach Stellen suchen. Die Unternehmen kommen mittels Headhunter auf IT-Experten zu oder die Stellen werden über Beziehungen verteilt.