Hardware im Test

Die besten externen 3,5-Zoll-Festplatten

24.06.2010
Von Ines Walke-Chomjakov, Christian Helmiss, und Alexander Kuch
Verena Ottmann ist seit 16 Jahren bei PC-WELT für Hardware-Themen zuständig. Mit Ratgebern, Tests und Tipps informiert sie im Heft und auf den Online-Plattformen über Wissenswertes rund um Digitalkameras und externe Festplatten. Außerdem kümmert sich Verena Ottmann als Heftkoordinatorin um die Planung und Realisierung der AndroidWelt. Privat interessiert sie sich für alles, was man auf dem Fernseher oder der Stereoanlage ausgeben kann.
Externe Festplatten im 3,5-Zoll-Formfaktor sind ideal für Backup und Archivaufgaben. Die mobilen Laufwerke eignen sich für den stationären Einsatz im Büro sowie zu Hause. In dieser Galerie finden Sie die zehn besten externen 3,5-Zoll-Festplatten.

Gerade die externen Festplatten im 3,5-Zoll-Bereich bieten für jeden Bedarf die passenden Anschlüsse. Stets finden Sie eine USB-Schnittstelle. Für Anwender, deren Rechner bereits über einen E-SATA-Port verfügt, wird die Auswahl immer größer. Hinzu kommt der Faktor Ausstattung: Da wäre zuerst einmal die mitgelieferte Software. In den meisten Fällen liegt den Speichermedien ein Backup-Programm bei. Vielfach ist es installationsbereit auf der Platte aufgespielt. Bevor Sie Ihr externes Laufwerk formatieren, kontrollieren Sie zuerst dessen Inhalt. Achten Sie auf die Kabelausstattung: Es ist nicht selbstverständlich, dass für alle gebotenen Schnittstellen auch die passenden Kabel mitgeliefert werden. Unter Umständen fehlt das E-SATA-Kabel. Je nachdem, wo Sie die externe Festplatte aufstellen, ist Lautheit ein Kriterium. Ein zu starkes Betriebsgeräusch kann stören, wenn die Umgebung extrem lautarm ist und man selbst sehr sensibel auf Geräusche reagiert. In der Galerie sehen Sie die zehn besten externen 3,5-Zoll-Festplatten.

Dieser Artikel basiert auf einem Beitrag der CW-Schwesterpublikation PC-Welt. (mhr)