Web

Mehr als eine Million Downloads

Deutschland ist Firefox-3-Land

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Deutschland steht nicht nur im Halbfinale der Euro 2008, sondern die Bundesbürger hatten "nebenbei" auch noch Zeit für inzwischen mehr als eine Million Downloads von Firefox 3.

Auf der interaktiven Weltkarte zum Download Day wird Deutschland gut zwei Tage nach Veröffentlichung von Firefox 3 mit 1.054.925 Downloads geführt - insgesamt wurde der neue Open-Source-Browser seit Dienstagabend schon 13.197.954 Mal heruntergeladen. Mozilla hofft derweil mit den gut acht Millionen binnen der ersten 24 Stunden auf einen neuen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde.

Im Rest Europas ist Firefox aber nicht annähernd so populär wie hierzulande (wozu wir hoffentlich auch unser Scherflein beitragen konnten) - kein anderes Land kommt bisher auf mehr als 500.000 Downloads. In den USA haben dafür knapp 3,9 Millionen Amerikaner den neuen Browser "gesaugt", was die Staaten zum größten Download-Land macht.