Web

 

Deutscher in EU-Wettbewerbskommission

16.07.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der EU-Wettbewerbskommissar Mario Monti hat Lars-Hendrik Röller zum Chefökonomen seiner Behörde ernannt. Der Deutsche, der seit 1995 an der Humboldt-Universität Berlin lehrt, soll vor allem die Fusionskontrolle verbessern. Monti reagiert damit auf eine Reihe von Niederlagen vor dem Europäischen Gerichtshof. Dort waren im vergangenen Jahr drei Fusionsverbote von Monti aufgehoben worden. Die Luxemburger Richter hatten unter anderem moniert, d ass eine wirtschaftliche Analyse der Merger nicht erfolgt sei. Das soll sich nun mit Chefökonom Röller ändern. (ho)