Web

 

Deutsche Telekom bittet zur Kasse

25.09.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Telekom-Kunden sollen die Neueinrichtung eines Telefonanschlusses künftig komplett bezahlen. Die Deutsche Telekom will sich demnächst bei der Neuverlegung eines Telefonanschlusses - oder, wenn der Kunde lediglich einen einfachen analogen Anschluss wünscht - neben der bislang fälligen Pauschale von 44,45 Euro alle Arbeiten vom Verlegen der Leitung bis zur Telefonsteckdose noch zusätzlich bezahlen lassen, berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf Unternehmenskreise. Damit jedoch nicht genug: Neben einer anvisierten weiteren Erhöhung der einfachen Telefongrundgebühr um einen Euro pro Monat Anfang nächsten Jahres (Computerwoche online berichtete) will der hoch verschuldete Carrier nach Informationen der Bild-Zeitung auch die Grundkosten für Kabelanschlüsse deutlich

anheben. Demnach sollen diese um bis zu einen Euro pro Anschluss und Monat steigen. Bislang fallen für einen Einzelnutzervertrag monatlich etwa 13,35 Euro an. Durch die Gebührenerhöhung erhoffe sich die Telekom neben einer kurzfristigen Einnahmesteigerung höhere Chancen beim Verkauf ihres Kabelnetzes, hieß es. (kf)