Web

 

Deutsche lieben Handies

13.09.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Mobilfunkmarkt in Deutschland boomt: Im September telefonierten hierzulande mehr als 19 Millionen Personen mit dem Handy. Damit ist die Zahl der Mobilfunknutzer seit Anfang des Jahres um 40 Prozent gestiegen. Der Düsseldorfer Konzern Mannesmann nimmt für sich mit acht Millionen Kunden die Marktführerschaft in Anspruch. Die Tochter der Deutschen Telekom, T-Mobil, kommt auf 7,6 Millionen Nutzer im D1-Netz und weitere 250 000 im C-Netz. Mehr als drei Millionen Kunden zählt die E-Plus Mobilfunk GmbH. Die Viag Interkom registriert knapp ein Jahr nach dem Start ihres Mobilfunknetzes E2 rund 400 000 Nutzer. "Bereits in zwei bis drei Jahren wird es hierzulande mehr mobile Telefonanschlüsse geben als heimische Festnetzanschlüsse", schätzt Jürgen Kuczkowski, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mannesmann Mobilfunk GmbH.