Web

 

Deutsche Beta von OpenOffice.org 2.0

07.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ab sofort können Interessierte die deutschsprachige Beta der kommenden Version 2.0 der quelloffenen Bürosuite OpenOffice.org herunterladen. Der Schwerpunkt der Weiterentwicklung, an der auch Sun Microsystems beteiligt war (das OOo bekanntlich als Basis für sein kommerzielles "StarOffice" verwendet), lag einer Mitteilung des Projekt-Team zufolge auf der Verbesserung der Import- und Export-Filter als Schnittstelle zu anderen Applikationen.

OpenOffice.org wird dazu unter anderem den Standard "OpenDocument" unterstützen, der eine Integration mit Geschäfts- und E-Government-Anwendungen ermöglichen soll. Weitere Neuerungen sind das neue Datenbank-Modul "OpenOffice.org Base" und die integrierte Datenbank "HSQL". Ferner werde sich das lizenzkostenfreie Programmpaket künftig in Bedienung und Optik an die genutzten Betriebssysteme anpassen lassen, heißt es.

Die endgültigen Versionen für Windows, Linux und Solaris sollen im Sommer erscheinen - von Sun dann vermutlich als "StarOffice 8". (tc)