Web

 

Deutsche Bank steigt bei GFT ein

02.07.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Web-Dienstleister GFT Technologies AG begibt sich unter das Dach der Deutschen Bank. Diese legt vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden ihre Tochtergesellschaft Emagine mit GFT zusammen und erwirbt an der so erweiterten Gesellschaft eine Beteiligung von 25 Prozent. Resultat ist ein Unternehmen mit über 1500 Mitarbeitern und einem geschätzten Umsatz von 175 Millionen Euro für das Jahr 2001. Weitere Details wollen die beteiligten Unternehmen morgen im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt geben.