Eine Frau an der Spitze

Deutsche Bank holt Kim Hammonds als Konzern-CIO

Karin Quack arbeitet als freie Autorin und Editorial Consultant vor allem zu IT-strategische und Innovations-Themen. Zuvor war sie viele Jahre lang in leitender redaktioneller Position bei der COMPUTERWOCHE tätig.
Die weltweite Informationstechnik der Deutschen Bank wird künftig von einer Frau verantwortet. Leider ist das immer noch eine Schlagzeile wert. Persönlichkeiten wie Kim Hammonds könnten das ändern.

Die US-Amerikanerin war zuletzt als Chief Information Officer des Flugzeugherstellers Boeing tätig. Am 25. November übernimmt sie offiziell die CIO-Aufgaben der Deutschen Bank. Damit ist sie de jure auch die Vorgesetzte von Wolfgang Gaertner, des einflussreichen CIOs für den Retail-Bereich der Bank.

Kim Hammonds ist die neue Konzern-CIO der Deutschen Bank.
Kim Hammonds ist die neue Konzern-CIO der Deutschen Bank.
Foto: Deutsche Bank

Hammonds folgt auf Anthony McCarthy, der den Finanzkonzern verlassen wird. Wie die Deutsche Bank mitteilt, hat er sich allerdings bereit erklärt, "während einer Übergangsphase als Berater zur Verfügung zu stehen".

Neben ihrer CIO-Position wird Hammonds - wie schon McCarthy - gemeinsam mit Jim Turley den globalen Bereich Group Technology & Operations (GTO) leiten. Sie selbst berichtet direkt an Henry Ritchotte, COO und Vorstandsmitglied der Deutschen Bank. Der lobte seine neue Mitarbeiter mit den Worten: "Kim Hammonds verfügt über exzellente fachliche Expertise bei der Steigerung der geschäftlichen Leistungsfähigkeit durch Technologie und Effizienz. Die wird bei der Umsetzung unserer Strategie 2015+ sehr wertvoll sein."

Von der COMPUTERWOCHE-Schwesterpublikation "Computerworld" wurde Hammonds im vergangenen Jahr als eine der 100 führenden Persönlichkeiten in der IT-Branche ausgezeichnet. Vor ihrer Tätigkeit bei Boeing war sie unter anderem für Dell und Ford Motor Company tätig. Sie verfügt über einen MBA der Western Michigan University sowie einen Bachelor-Abschluss in Maschinenbau der University of Michigan.