Web

Dynamische Karte

Deutsche Bahn Zugradar - Zugpositionen online verfolgen

Malte Jeschke war bis März 2016 Leitender Redakteur bei TecChannel. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich intensiv mit professionellen Drucklösungen und deren Einbindung in Netzwerke. Daneben gehört seit Anbeginn sein Interesse mobilen Rechnern und Windows-Betriebssystemen. Dank kaufmännischer Herkunft sind ihm Unternehmensanwendungen nicht fremd. Vor dem Start seiner journalistischen Laufbahn realisierte er unter anderem für Großunternehmen IT-Projekte.
Die deutsche Bahn hat die Beta-Version ihrer Zugradar-Website vorgestellt. Diese zeigt auf einer dynamischen Karte das Streckennetz der Deutschen Bahn und die aktuelle Position von Zügen.

Der Anwender kann einen Bahnhof oder eine Zugnummer eingeben, um Informationen zu bekommen. Lässt man sich über die Auswahl alle ICE-Züge anzeigen, bekommt man über einen Klick auf den einzelnen Zug detaillierte Informationen inklusive bereits avisierter Verspätungen. Die Position des Zuges wird nicht in Echtzeit bestimmt, sondern basiert auf Prognosen. Dies dürfte aber immerhin einen ganz guten Anhaltspunkt liefern, wo der Zug sich gerade befindet. Die nächste Ausbaustufe soll im Herbst folgen, dann sollen auch S-Bahnen im Zugradar angezeigt werden.

"Mit dem Zugradar können unsere Kunden das aktuelle Betriebsgeschehen aller DB-Züge auf einen Blick verfolgen. Damit wird die aktuelle Situation der ausgewählten Zugfahrt schnell und einfach visualisiert", sagt Ulrich Homburg, DB-Vorstand Personenverkehr.

Derlei Service wäre natürlich für die Nutzung auf mobilen Endgeräten wie geschaffen. Apps für iOS und Windows Phone seien in Arbeit und sollen ab Oktober verfügbar sein, so die Bahn. Im Dezember sollen Versionen für iPad und Android-Smartphones und Tablets folgen. (mje)