Web

 

Designer-PC von Toshiba Japan

02.07.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Toshiba hat in Japan eine Reihe neuer Portables und Desktop-Rechner vorgestellt. Besonders interessant erscheint ein neues integriertes Design namens "Dynatop 6000". Bei diesem in schwarz und orange gehaltenen Rechner befindet sich die Recheneinheit im Fuß eines LC-Displays. Dadurch benötigt das System rund 60 Prozent weniger Stellfläche als herkömmliche Desktop-Maschinen. Mit lediglich 5,8 Kilogramm Gewicht ist der Dynatop regelrecht "nahezu portabel", so Toshiba. Die technische Ausstattung umfaßt einen 433 Megahertz schnellen "Celeron" und eine 8,1-GB-Festplatte. Beim Display stehen Varianten mit 14,1 und 15 Zoll bei Auflösungen zwischen 640 x 480 und 1024 x 768 Pixel zur Auswahl. Der Sockel des Rechners enthält einen Erweiterungssteckplatz, der wahlweise ein DVD-, CD-ROM- oder Diskettenlaufwerk aufnehmen kann. Die Maschine kommt in der kommenden Woche für rund 3000 Dollar

auf den japanische Markt. Eine Einführung auf dem europäischen Markt ist laut Toshiba Deutschland allerdings nicht vorgesehen.