Web

 

Der Versandhandel ist in Sachen Internet aufgewacht

11.07.2006
Der Versandhandel in Deutschland, zu dem auch Internet-Versender wie Amazon zählen, macht gegenüber dem Katalogversand zunehmend Boden gut.

Der Versandhandelsmarkt in Deutschland ist weit umsatzstärker als bisher behauptet. Dies ergab eine Umfrage von TNS Infratest, Bielefeld, im Auftrag des Bundesverbandes des Deutschen Versandhandels. Danach steigen die Umsätze in diesem Jahr im Versandhandel voraussichtlich auf 26,3 Milliarden Euro - 30 Prozent mehr als vom Verband angenommen.

Auch ändern sich die Vorzeichen bezüglich der Gesamtentwicklung des Versandhandelsmarkts: Er ist nicht seit 1995 leicht gesunken, sondern gewachsen (siehe auch "Deutlich mehr Internet-Umsatz im deutschen Versandhandel"). Laut Verband erreicht der Versandhandel nun einen Rekordanteil am gesamten deutschen Einzelhandel von 6,8 Prozent. Rund 51 Millionen Deutsche erwerben über ihn Waren. Der Löwenanteil entfällt dabei mit rund 50 Prozent des Umsatzes auf Kleidung, gefolgt von Bücher, Ton- und Bildträger mit 16,4 Prozent.

Inhalt dieses Artikels