Anwender bewerten IT-Dienstleister

Der Systemhausmarkt 2011

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, Security und E-Commerce. Außerdem ist er im Event-Geschäft tätig.

Die am häufigsten empfohlenen Systemhäuser

Foto: Natbleu, Fotolia.de

Außer den genannten Projektbewertungen ermittelte die Studie von ChannelPartner und COMPUTERWOCHE auch die Weiterempfehlungsraten der Systemhäuser. Die Anwender wurden um Auskunft gebeten, ob sie ihre Systemhäuser guten Gewissens anderen Kunden vorschlagen würden. Ein Wert von 100 Prozent bedeutet hier, dass Anwender ihr Systemhaus anderen ohne Einschränkungen weiterempfehlen würden. Null Prozent ist gleich bedeutend mit der Aussage: "Dieses Systemhaus kann ich auf gar keinen Fall empfehlen."

Dieses Ranking hat ganz klar Krämer IT vor Schuster & Walther gewonnen. Auf den dritten Rang hat es MR Datentechnik geschafft. Dadurch können die Nürnberger in diesem Jahr einen Achtungserfolg feiern. In den vergangenen drei Jahren waren sie Dauersieger in der Umsatzklasse von 50 bis 250 Millionen Euro, wurden hier in der aktuellen Umfrage jedoch auf den vierten Rang verwiesen.

Der Vergleich der Weiterempfehlungs-Rankings aus den Jahren 2010 und 2011 zeigt eine schwindende Dominanz kleiner Häuser zugunsten mittlerer. 2010 wurden Platz eins bis sechs ausnahmslos von Anbietern mit Jahreseinnahmen unter 50 Millionen Euro belegt.

2011 schoben sich mit MR Datentechnik, Datalog, Profi Engineering und Controlware gleich vier Anbieter aus der 50-bis-250-Millionen-Euro-Klasse in die Top Ten. Systemhäusern mit über 250 Millionen Euro Umsatz blieben die vorderen Plätze verschlossen. Die beiden besten, Bechtle und Cancom, liegen auf Rang 16 und 17.