Online-Training und Bildsprache

Der schnelle Büroarbeiter

Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting, Social Media im Berufsleben. Zusätzlich betreut das Karriereressort inhaltlich das Karrierezentrum auf der Cebit.
Mit Emotion und E-Learning kann jeder Büromensch in zwei Stunden zum Profitipper werden.

Sieben von zehn PC-Benutzern können nicht im Zehn-Finger-System schreiben. Immer noch bedienen die meisten Leute die Tastatur nur mit ein paar Fingern ohne Systematik und tippen unnötig langsam und vor allem viel zu fehleranfällig. Dabei sollte das schnelle Computerschreiben heutzutage genauso zu den Basisqualifikationen wie Lesen oder das Schreiben mit der Hand zählen.

Nun hat sich ein Frankfurter Unternehmen dieses Problems angenommen. EmoLearn verbindet Erkenntnisse der klassischen Lerndidaktik und -methodik mit moderner IT-Technik, sprich E-Learning. Das System "Emo2 Type" ist ein Online-Kurs, in dem man in zwei Stunden das Schreiben mit zehn Fingern erlernt.

CW-Leseraktion

Alle Leser von computerwoche.de erhalten 20 Prozent Ermässigung, um in zwei Stunden mit dem Zehn-Finger-System zu schreiben. Geben Sie auf www.emolearn.eu/de-shop einfach den Vorteilscode CW1110 ein. Sie können diesen CW-Code auch an Freunde weiterempfehlen.

Geschäftsführer Heinz Köberl setzt dabei auf Emotionen und Bilder. "Heute werden positive Emotionen im Verbindung mit Computerspielen, dem Surfen im Internet, einem Kinobesuch oder mit einem neuen Hit auf dem MP-3-Player erlebt - viel zu selten aber verknüpft mit Lernen", beobachtet Köberl. Der Nutzer lernt das Zehn-Finger-System anhand einer Geschichte, den Tasten sind Bilder zugeordnet, die zu einer Geschichte verknüpft werden.

Arbeiten mit der Bildersprache

"Unser Gehirn ist ein Profi im Abspeichern von Bildern, Emotion ist dazu die nachhaltigste Stimulanz," argumentiert Köberl. Es sei naturwissenschaftlich nachgewiesen, dass man sich Bilder besonders leicht und vor allem auch besonders lange merken könne. "Gute Geschichten bildhaft erzählt, mit Spannung und Gefühl, machen Spaß", so Köberl. Die Tastenbelegung lasse sich so schnell und ohne großen Aufwand einprägen.

Nach einer kurzen Einführung durch einen E-Coach oder einen Kursleiter kann der Nutzer loslegen. Schnell stellen sich erste Lernerfolge ein. Und damit das Gelernte auch "sitzt", bietet Köberl zwei kostenlose Aufbautrainings unter dem Motto Get ready und Get professional an, um Tippgeschwindigkeit und Tippgenauigkeit zu perfektionieren. Am Ende besteht auch die Möglichkeit, ein anerkanntes Zertifikat zu erwerben.

Ein Kalkulator auf der Website des Unternehmens (www.emolearn.eu) verdeutlicht, dass eine Firma mit 50 Mitarbeitern, die alle schneller schreiben können, bis zu 22.000 Euro im Monat einsparen kann. Und um das Schreiben mit dem Zehn-Finger-System einer breiten Masse von PC-Anwendern ins Bewusstsein zu führen hat EmoLearn eine Kampagne unter www.10zu2.info gestartet. (hk)