Oracle CRM

Damco CRM on Demand

Der No-Regret-Move

09.06.2011
Ima Buxton arbeitet als freie Redakteurin in München. Sie schreibt schwerpunktmäßig zu Strategie- und Trendthemen.
Das dänische Logistikunternehmen Maersk DAMCO investierte in ein neues Customer-Relationship-Management (CRM)-System - unabhängig von der strategischen Ausrichtung des Konzerns. Oberstes Ziel ist es, die Prozesse auf die einzelnen Kunden zuzuschneiden.
Arcadio Martinez, Global Sales Manager, treibt die kundenorientierte Ausrichtung von Maersk DAMCO voran
Arcadio Martinez, Global Sales Manager, treibt die kundenorientierte Ausrichtung von Maersk DAMCO voran
Foto: Maersk DAMCO

Fliegt ein Geschäftsreisender zum Meeting nach Washington D.C., und bucht eine Reise - übernimmt das ein Reisebüro. Bringt ein Lkw eine Ladung Zement vom Hersteller in A zur Großbaustelle nach B - spricht man von Logistik. Sollen interkontinentale Lieferketten das ganze Jahr über, unter Berücksichtigung von Nachfrageschwankungen, lokalen Zollmodalitäten und der Wahl des geeignetsten Transportmittels, optimal gemanagt werden - dann kommt Damco ins Spiel. Spezialisiert auf sieben industrielle Schlüsselsektoren von Consumer Elektronics über Kühlgüter bis hin zu Chemikalien will die zur dänischen Maersk-Gruppe gehörende Damco ihren Kunden nicht nur den physischen und organisatorischen Aufwand für den Transport von Gütern abnehmen. Der Logistiker verspricht seinen Geschäftspartnern überdies, komplexe Lieferketten zu optimieren: kurzfristige Einsparungen für die langfristige Wettbewerbsfähigkeit - so lautet einer der Damco-Slogans.

Globale Sicht auf den Kunden

Um diesem Anspruch gerecht zu werden, bedarf es eines aktuellen Überblicks über den Bedarf des Kunden. Wo ist der Kunde weltweit aktiv? Wie soll die Ware transportiert werden? Welche Lieferrhythmen bestimmen den Transportbedarf? Wie können wir unseren Kunden einen Wettbewerbsvorteil in ihrem Marktsegment verschaffen? "Unser jetziges Oracle-CRM-On-Demand-System ermöglicht uns einen ganzheitlichen, globalen Blick auf unsere Kunden", sagt Tobias Hansen, Global Sales Manager mit Schwerpunkt Business Performance bei Damco. "Unsere weltweiten, lokalen Teams sind in der Lage, die Aktivitäten unserer Kunden über die unterschiedlichsten geografischen Standorte hinweg zu organisieren. Wir sind außerdem zunehmend besser in der Lage, die Bedürfnisse unserer Kunden zu identifizieren und ihnen - in Reaktion darauf - Lösungen anzubieten, die noch stärker auf sie als Kunden zugeschnitten sind.

eMagazin SPOT 4 zum Thema CRM

Foto: Maersk DAMCO

Der Markt für Customer-Relationship-Management-Lösungen wächst ungebrochen. Daher sollen die Ausgaben für CRM-Systeme in diesem Jahr im Vergleich zu allen anderen Softwarebereichen am stärksten steigen. Lesen Sie im aktuellen eMagazin SPOT welche Faktoren eine wichtige Rolle spielen, damit CRM in Ihren Unternehmen erfolgreich implementiert werden kann.

Hier geht´s zum eMagazin

Inhalt dieses Artikels