Der Mobility-Markt boomt

Frank Heuer ist bei der Experton Group als Senior Advisor tätig. Sein Schwerpunkt liegt auf den Themen Kommunikations- / Collaboration-Lösungen und -Dienste sowie Cloud Computing. Er ist seit 1999 in der Analyse von IT- und Telekommunikationsmärkten und der entsprechenden Beratung aktiv. Zu seinen Aufgabengebieten gehört insbesondere die Beratung von IT-Anbietern und Telekommunikationsunternehmen zu Marketing und Vertrieb.



In dem Maße, wie sich Mobile Computing in den Unternehmen durchsetzt, wächst der Bedarf an Laptops, Smartphones und breitbandigen Netzzugängen. Von Frank Heuer*

Unternehmen drängen darauf, dass ihre Mitarbeiter Aufgaben von unterwegs ebenso schnell und gut erledigen können wie vom Büroarbeitsplatz aus. Der Trend geht deshalb zu schnellen Übertragungstechnologien und zu Anwendungen, die sich kurzfristig im Unternehmenserfolg niederschlagen.

Hier lesen Sie ...

- dass der Trend zum Mobile Computing positiven Einfluss auf das Geschäft mit Notebooks, Smartphones und breitbandigen Netzzugängen hat;

- warum sich Unternehmen langsam auch mit UMTS und dem Nachfolger HSDPA anfreunden;

- dass angesichts des gestiegenen Sicherheitslevels auch die bislang konservativen Branchen mutiger investieren.

GPRS, UMTS, Bluetooth und WLAN sind die Funktechniken der Gegenwart. Hinzu kommen künftig HSDPA und Wimax.
GPRS, UMTS, Bluetooth und WLAN sind die Funktechniken der Gegenwart. Hinzu kommen künftig HSDPA und Wimax.

Über 15 Prozent der Beschäftigten in Unternehmen mit mehr als 20 Mitarbeitern sind mindestens einen Tag in der Woche auf Reisen. Und dieser Anteil steigt weiter an. Während im Backoffice Arbeitsplätze abgebaut werden, erhöht sich der Anteil der mobilen Mitarbeiter. Präsenz beim Kunden ist ein wichtiger Erfolgsfaktor im Wettbewerb.

Die Anzahl der in deutschen Unternehmen eingesetzten Notebooks mag als Indiz dafür gelten, welche Rolle Mobilität inzwischen spielt. Wenngleich mobile Rechner zu einem zunehmenden Teil rein stationär genutzt werden, sprechen die Zahlen doch eine deutliche Sprache. Waren noch 2004 allein in den Firmen mit mehr als 200 Mitarbeitern 1,7 Millionen Notebooks im Einsatz, so werden es bis Ende dieses Jahres 2,1 Millionen Stück sein - ein Zuwachs um 24 Prozent.

Schnelle Drahtlos-Technik ist gefragt

Die rasante Verbreitung mobiler Rechner stellt wachsende Anforderungen an die Konnektivität. Mit der Markteinführung von Intels Centrino-Technologie vor drei Jahren wurde das Bewusstsein für Mobile Business in den Unternehmen deutlich gefördert. Nicht zufällig war das Marktwachstum für Wireless-LAN-(WLAN-)Unternehmenslösungen im Jahr 2003 am stärksten.