Web

 

Der Markt für Systemintegration beginnt sich zu erholen

27.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Geschäft für Services im Rahmen der Systemintegration (SI) soll in diesem Jahr wieder leicht wachsen. Die Analysten von IDC gehen davon aus, dass der Markt in den kommenden fünf Jahren um durchschnittlich 4,6 Prozent pro Jahr zulegen und damit bis Ende 2009 ein Volumen von 89,9 Milliarden Dollar erreichen wird.

Getrieben wird das Wachstum vor allem von der steigenden Nachfrage seitens der Behörden und Finanzdienstleister sowie von Firmen aus dem verarbeitenden Gewerbe und dem Gesundheitswesen.

Den größten Anteil am SI-Markt haben derzeit Nord- und Südamerika. Den IDC-Prognosen zufolge wird die Region EMEA (Europa, der Mittlere Osten und Afrika) Amerika jedoch 2009 überholen. (sp)