Trotz Schwankungen

Der IT-Jobmarkt entwickelt sich positiv

Der Arbeitsmarkt für IT-Fachkräfte präsentiert sich robust. Die vieldiskutierte Digitalisierung aller Branchen bedeutet noch mehr Arbeit, allerdings mit zum Teil anderen Kompetenzen.
Der Hays-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in Tageszeitungen und Online-Jobbörsen.
Der Hays-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in Tageszeitungen und Online-Jobbörsen.
Foto: Michael Rosskothen - Fotolia.com

Auf dem Arbeitsmarkt für Hochqualifizierte stehen IT-Spezialisten ganz oben auf der Liste der begehrten Berufe - noch vor Ingenieuren. Nicht überraschend zeigt daher ein Blick auf die Entwicklung der letzten vier Jahre, dass sich der Stellenmarkt für IT-Spezialisten nach oben entwickelt hat. Allerdings mit einem kleinen Wermutstropfen: Der Höhepunkt der Nachfrage nach IT-Professionals im ersten Quartal 2012 ist trotz einer kontinuierlichen Erholung in den letzten Quartalen noch nicht wieder erreicht. Dies zeigt der Hays-Fachkräfte-Index, der auf einer quartalsweisen Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in überregionalen und regionalen tageszeitungen spwie den meistfrequentierten Online-Jobbörsen basiert.

Entwickler und SAP-Berater sind am meisten gefragt

Über die letzten Jahre mit Abstand am meisten gesucht von Unternehmen wurden Anwendungsentwickler. Danach folgt die Zahl der Stellenangebote für SAP-Berater - sie hat sich im Vergleich zu 2011 signifikant erhöht. Am stärksten im Vergleich zu 2011 gestiegen ist jedoch die Suche nach Netzwerkadministratoren. Hier wirkt sich die zunehmende Vernetzung der unterschiedlichen IT-Welten und -Systeme positiv aus.

Welche Branchen einstellen - Überraschung 1: Im Dreijahresvergleich ist die Zahl der Jobangebote im Handel am stärksten gestiegen, in der Elektroindustrie und der Autobranche am stärksten gefallen.
Welche Branchen einstellen - Überraschung 1: Im Dreijahresvergleich ist die Zahl der Jobangebote im Handel am stärksten gestiegen, in der Elektroindustrie und der Autobranche am stärksten gefallen.
Foto: Hays

Kontinuierlich gesunken ist dagegen etwas überraschend die Zahl der Stellenangebote für Web-Entwickler. Websites scheinen im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung an Bedeutung zu verlieren. Konstant verlief die Nachfrage nach Projektleitern und Mitarbeitern für den IT-Support.

In welchen Branchen sind nun die Perspektiven für IT-Experten gut? Hier zeigt sich über den Zeitraum der letzten vier Jahre ein differenziertes Bild. Am stärksten - um fast 50 Prozent im Vergleich zu 2011 - ist die Nachfrage nach IT-Spezialisten im Handel gestiegen. Handelsunternehmen bieten ihre Waren mehr und mehr digital an und benötigen hier entsprechende IT-Lösungen.

Um 30 Prozent gesunken ist die Zahl der Stellenangebote aus der Automobil- und sogar um zwei Drittel aus der Elektrotechnikindustrie. Absolut am meisten fragt die IT-Industrie selbst nach Spezialisten nach, und hier ist der Vierjahrestrend ebenfalls positiv: Im Vergleich zu 2011 sind die Stellenangebote aus der IT-Industrie um knapp 20 Prozent gestiegen.

Welche Berufe gefragt sind - Überraschung 2: Zwar suchen Unternehmen am ehesten Entwickler, den stärksten Zuwachs verzeichneten allerdings die Netzadministratoren.
Welche Berufe gefragt sind - Überraschung 2: Zwar suchen Unternehmen am ehesten Entwickler, den stärksten Zuwachs verzeichneten allerdings die Netzadministratoren.
Foto: Hays

Ein Ausblick auf den Stellenmarkt für IT-Spezialisten fällt ebenfalls positiv aus. Für die vieldiskutierte digitale Transformation bedarf es auf vielen Ebenen IT-Spezialisten - verbunden mit neuen IT-Berufsfeldern. Und dies bedeutet für IT-Experten bei allen rosigen Perspektiven: in Bewegung bleiben.

Sonderheft "Zukunft der IT-Profis" zum kostenlosen Download

Dieser Artikel ist im COMPUTERWOCHE-Sonderheft "Zukunft der IT-Profis" erschienen, das hier zum kostenlosen Download zur Verfügung steht. Weitere Themen sind die gefragten IT-Skills und IT-Berufe der Zukunft, vom Entwickler für die Industrie 4.0 über den Cloud-Experten bis hin zu Security-Profis.

Hays Sonderheft zum Download