Internet of Everything

Der Hamburger Hafen im Zeitalter der Digitalisierung

Mathias Kaldenhoff, Head of Business Development Platform Solutions, SAP,  verfügt über fast zwei Jahrzehnte Erfahrung im Bereich Business Technology und ist als Influencer außerdem Spezialist in den Fachgebieten HANA, D & T, BI/BA, CRM, FIN, HCM und Mobile Enterprise mit dem Fokus auf Sicherheit. Sein Schwerpunkt liegt auf Realtime, Big Data, Realtime Enterprise Platform, Predictive, Analytics, Mobile und Value Selling, worüber er bereits in verschiedenen Publikationen zahlreiche Beiträge veröffentlicht hat. Mathias Kaldenhoff verantwortet heute SAP Platform Sales Business Development.
Im Hamburger Hafen laufen sämtliche Prozesse digital ab: Über das Port Traffic Center werden Schiffe in Echtzeit erfasst und digitale Sensoren verbinden Containerschiffe mit der gesamten Logistikkette.

Der Hamburger Hafen ist im digitalen Zeitalter angekommen: Deutschlands größter Binnenhafen ist weltweit mit 900 Häfen in 170 Ländern vernetzt. Sämtliche Prozesse werden digital gesteuert: Über ein Port Traffic Center werden die Standortdaten der Schiffe erfasst. Die Nautische Zentrale entscheidet auf dieser Basis, wie viele Schiffe an die Kaikante anlegen können. Über spezielle Sensoren können Schiffe sogar mit Brücken oder LKWs kommunizieren. Wie die Digitalisierung den Durchsatz erhöht, M2M-Kommunikation über die Cloud funktioniert und sich die Rolle der IT ändert, habe ich mit Dr. Sebastian Saxe, CDO vom Hamburger Hafen (HPA), auf der CeBIT diskutiert.

Sehen Sie hier das Video in voller Länge.