Deloitte Fast 50

Deloitte kürt wachstumsstarke Techologie-Startups

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Die diesjährigen Gewinner des deutschen Technology-Fast-50-Wettbewerbs, nextevolution, eleven und SFC Smart Fuel Cell zeichnen sich durch besondere Wachstums- und Erfolgsstories aus.

Die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Deloitte & Touche hat am Mittwochabend bei der Technology-Fast-50-Preisverleihung drei deutsche Startups für ihre unternehmerischen Spitzenleistungen im Technologie-Sektor geehrt. Mit dem Award Technology Fast 50 werden Unternehmer ausgezeichnet, die es mit Risikobereitschaft und Entrepreneurgeist geschafft haben, ihre Visionen konsequent zu verfolgen und darüber hinaus konjunkturellen Schwankungen trotzen und kontinuierliche Wachstumsraten aufweisen. Kriterium für ihre Leistung ist dabei die kumulierte prozentuale Umsatzwachstumsrate der letzten fünf Geschäftsjahre. Dabei mussten die Einnahmen für das Wirtschaftsjahr 2003 mindestens 50.000 Euro, die Umsätze für das Geschäftsjahr 2007 mindestens 1.000.000 Euro betragen.

Die Gewinner des Technology-Fast-50-Awards von Deloitte. (Foto: Event Foto Köln)
Die Gewinner des Technology-Fast-50-Awards von Deloitte. (Foto: Event Foto Köln)
Foto: Event Foto Köln

Den ersten Platz belegte die nextevolution AG aus Hamburg. Der Anbieter von Management- und IT-Beratung, Systemintegration sowie Application Management, der im vergangenen Jahr bereits Platz neun erreicht hatte, wies in den vergangenen fünf Jahren eine Wachstumsrate von kumuliert 10.207 Prozent auf. Auf Position zwei folgt die eleven GmbH aus Berlin. Mit ihrem Angebot an E-Mail-Sicherheits- und Kategorisierungsdiensten erzielte das Startup von 2003 bis 2007 ein Umsatzwachstum von 4.710 Prozent. Die SFC Smart Fuel Cell AG, Marktführer für mobile und netzferne Energieversorgung auf Basis von Brennstoffzellen mit Sitz in Brunntal, erzielte 4.605 Prozent und belegt somit Platz drei. Insgesamt hatten über 300 Unternehmen ihre Bewerbungen eingereicht. Die durchschnittliche kumulierte Wachstumsrate aller diesjährigen Technology-Fast-50-Unternehmen betrug dabei 913 Prozent.

"Unser diesjähriges Ranking zeigt deutlich, dass wir in ein neues Zeitalter der Konvergenz zwischen bewährten und alternativen Technologien starten", erläutert Dieter Schlereth, Partner und Leiter Technology, Media und Telecommunications bei Deloitte, die Platzverteilung. "Spezialisierte Technologieinnovationen erobern den Endverbraucher- als auch den Businessmarkt."

Wie in den vergangenen vier Jahren vergab Deloitte zusätzlich auch die Rising Stars sowie die Sustained Excellence Awards für dauerhaften Unternehmenserfolg. Zu den Rising Stars - Unternehmen, die seit ihrer Gründung drei Jahre lang annähernd die Technology-Fast-50-Kriterien erfüllen - wurden dieses Jahr Gameforge (Browser-basierte Internet-Spiele), bigmouthmedia (Suchmaschinen-Marketing und -optimierung) und think-cell (Präsentationssoftware) gekürt.

Den Sustained Excellence Award erhielten SolarWorld (Solarenergietechnologien), secunet Security Networks (Informationstechnologie und Sicherheitssysteme) und SiC Processing (nassmechanische Trenntechnik für die Wasserindustrie). Diese Unternehmen zeichnen sich neben langfristigem Wachstum insbesondere durch Innovationsfähigkeit, Unternehmergeist und hervorragende Leistungen aus.

Die Gewinner der Technology Fast 50 in Deutschland nehmen automatisch am europäischen Technology-Fast-500-Programm teil. Der nächste European-Fast-500-Award wird am 24. November 2008 in London ausgelobt.