Web

 

Dell wirbt HPs obersten Notebook-Manager ab

11.08.2004

Dass Direktanbieter Dell und Hewlett-Packard sich erbittert bekämpfen, beweist einmal mehr die Ankündigung, dass Alex Gruzen, bislang HPs Senior Vice President und General Manager der weltweiten Geschäftseinheit Mobile Computing, am Montag gekündigt hat und von Palo Alto ins texanische Round Rock wechselt. Der 42-jährige Manager wird bei Dell der dritte Senior Vice President einer Sparte, die sich um die Produktplanung, Design und Entwicklung kümmert. Seine Nachfolge bei HP tritt zunächst Ted Clark (47) an, Vice President of Marketing for Mobile Computing und in der Vergangenheit bereits verantwortlich für Handheld-PCs und Tablet-PCs.

Gruzen erklärte, nach acht Jahren bei Compaq und HP habe ihn Dells rapides Wachstum gelockt. "Das ist eine tolle Mannschaft, eine großartige und erfolgreiche Kultur. Das Führungsteam dort ist eines, bei dem ich dabei sein wollte", lobte er seinen neuen Arbeitgeber. Gruzen gehörte zu den 35 Verantwortlichen, die im Vorfeld der Aktionärsabstimmungen zu HPs Übernahme von Compaq über die Konsolidierung von Produktlinien und Strategien entschieden. Bevor er 1996 zu Compaq stieß, arbeitete er sechs Jahre für den japanischen Elektronikkonzern Sony.

Das Notebook-Segment ist mit einem Stückzahlenplus von 27 Prozent laut IDC derzeit der am schnellsten wachsende Teil des PC-Markts. Dell hat in diesem Jahr Hewlett-Packard als größten Anbieter portabler PCs abgelöst. Im zweiten Quartal 2004 verkauften die Texaner 1,8 Millionen Laptops, HP kam auf 1,6 Millionen Einheiten. (tc)