Web

 

Dell versucht sich an Ladengeschäften

24.05.2006
Der US-Computerhersteller Dell will näher an die Verbraucher rücken und plant deshalb die Eröffnung eigener Geschäfte.

Noch in diesem Sommer solle ein Dell-Store in Dallas und dann im Herbst ein weiteres Geschäft in West Nyack (New York) eröffnet werden, sagte ein Dell-Sprecher am Dienstag. Bislang hatte das Unternehmen seine Computer ausschließlich über Telefon und Internet vertrieben.

Die um die 3000 Quadratmeter großen Läden sollen jeweils rund 36 verschiedene Dell-Produkte führen und dienen dem Konzern als Modell. Sollte sich das Konzept bewähren, sei an eine weitere Expansion gedacht, sagte der Sprecher. Dell ist derzeit die Nummer eins unter den Computerherstellern, spürt aber den wachsenden Druck der Konkurrenz. (dpa/tc)