Web

 

Dell und Napster bringen gemeinsames Hochschulangebot

07.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - In einer konzertierten Aktion wollen der Computerbauer Dell und die Musikplattform Napster gemeinsam kommerzielle Musik-Downloads in US-Campusnetzen zur Verfügung stellen. Wie die beiden Unternehmen bekannt gaben, besteht das Angebot für Colleges und Universitäten aus einem "PowerEdge-1855"-Blade-Servern von Dell sowie Napsters "SuperPeer"-Software, die ein lokales Speichern von Musik und anderem Content erlaubt. Mit den lokalen Cache-Servern soll vermieden werden, dass die Campusnetze unter der Last zusammenbrechen, wenn mehrere hundert Studenten gleichzeitig Musik aus dem Internet laden.

Als erste Institution will die University of Washington ab Herbst das Angebot für ihre rund 36.000 Studenten nutzen. Neben einem verbilligten Napster-Abonnement sollen die Hochschüler auch einen Rabatt auf portable Player erhalten, die von Dell angeboten werden. (ck)