Storage-Virtualisierung

Dell übernimmt 3PAR für 1,15 Milliarden Dollar

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Dell verstärkt sich im Bereich Storage-Virtualisierung und will den Array-Anbieter 3PAR für 1,15 Milliarden Dollar übernehmen.
Zwei 3PAR-Arrays F400 und F200 (Foto: 3PAR)
Zwei 3PAR-Arrays F400 und F200 (Foto: 3PAR)

3PAR wurde im Jahr 1999 gegründet und sitzt in Fremont, Kalifornien. Die Firma gilt als Pionier im Bereich Thin Provisioning und anderer Techniken im Bereich Speichervirtualisierung und bietet eine geclusterte Multi-Tenant-Storage-Architektur mit dynamisch mehreren Ebenen an, die sich besonders gut für Cloud Computing (Private und Public) eignen soll.

Dell will ein freundliches Übernahmeangebot zu 18 Dollar je ausstehender 3PAR-Aktie unterbreiten. Abzüglich der Barmittel von 3PAR hat der Deal damit ein Volumen von 1,15 Milliarden Dollar. Nach Abschluss der Transaktion voraussichtlich noch im Laufe des Jahres sollen die 3PAR-Arrays eine weitere Säule von Dells Storage-Portfolio bilden. 3PAR soll seinen Sitz in Fremont behalten; Dell hat weitere Investitionen in Entwicklung und Marketing angekündigt.